Anzeige

Yunus Kaya | Brahms: Klavierstücke, Opp. 116-119

Die Klavierstücke des alten Brahms setzen den Spieler erheblichen Spannungen aus. Ihrer berührenden Introvertiertheit steht eine experimentierende Satzdichte gegenüber, die auch immer ein Vorwand war, diese Alterslyrik ins Heilsgeschehen des musikalischen Fortschrittsdenkens einzuflechten. Die Großen der Pianohistorie vereinten Nostalgie und Vision oft souverän und auch etwas instinktiv, aber heutzutage hören wir diese Musik oft entweder allzu spitzfindig-nüchtern aufgedröselt oder zu klang- und gefühlsgesättigt.

Dem Pianisten Yunus Kaya gelingt hier eine altmeisterlich gelassene Synthese, die man nur bestaunen kann. Die massiven Capricci des op. 116 sind von erheblicher Wucht und Farbigkeit, dabei agogisch durchaus frei und wachsen etwa im Mittelteil des g-Moll-Capriccios zu einer hinreißenden hymnischen Fülle. Doch er hält Maß. Die etwas rhetorische Schlussapotheose der Nr. 7 bleibt relativ verhalten. Nocturnehaft zarte Intermezzi wie das in E-Dur op. 116 Nr. 4 bestechen weniger durch zartinniges Monologisieren als durch eine vollendet-ökonomische Kunst der Verdichtung. Kaya lässt die Akkorde des Mittelteils fast ungerührt, aber sehr kontrolliert herabrieseln, erst die folgenden espressivo-Takte erfahren eine unverhoffte, den Ablauf verdichtende Spannungssteigerung.

Im nicht gerade eingängigen f-Moll-Intermezzo op. 118 Nr. 4 beginnt er wispernd-trocken, färbt den simpel imitierenden Mittelteil nur minimal ein, um die polyfone Verdichtung der Schlussseite mit glühender Intensität zu inszenieren. Diese sparsame Dramaturgie mag geliebte Passagen, etwa in den Intermezzi des op. 119, etwas unverbindlich und ledrig wirken lassen, doch lenkt uns Kaya stets zum wesentlichen Augenblick, den er unübertrefflich ausfeilt und beleuchtet. Eine überragende Aufnahmetechnik tut dabei das Ihre.

Matthias Kornemann

Zur Übersicht
Yunus Kaya | Brahms: Klavierstücke, Opp. 116-119

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
5,00

Brahms: Klavierstücke op. 116-119; Yunus Kaya (2020); ARS

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren