Anzeige

Wolfgang Haffner | Kind of Tango

Unter den Verbindungen, die der Jazz mit anderen Idiomen eingeht, zählt die mit dem Tango heute zu den beliebtesten. Gerade in der europäischen Szene (z. B. Frankreich), wo seit geraumer Zeit das Akkordeon als Jazzinstrument reüssiert, schlägt so mancher Musiker eine Brücke zum Tango.


Für Wolfgang Haffner lag es nahe, bei seinem Flirt mit dem Tango den Akkordeonvirtuosen und Labelkollegen Vincent Peirani für einige Stücke ins Boot zu holen. Nicht dass der prominenteste Jazzdrummer im Lande jetzt Tango spielen würde. Er hält sich ans Ungefähr: „Kind of …“. Auf eine Begegnung mit Tangueros verzichtet er ganz und setzt auf Jazzmusiker – bewährte Partner, Newcomer wie Simon Oslender, Gäste wie Ulf Wakenius oder Bill Evans.
In puncto Repertoire aber greift er schon mal ins Schatzkästlein des Tango. So kommt das über 100 Jahre alte „La cumparsita“, berühmt geworden etwa durch Tango-Ikone Carlos Gardel, hier in extrem entschleunigter Fassung, mit Trompete und Vibrafon als Führungs-
instrumenten. So wenig wie Astor Piazzolla darf wohl dessen Klassiker „Libertango“ fehlen, aber dieser wird ergänzt um „Close Your Eyes and Listen“ (von Piazzollas Begegnung mit Gerry Mulligan) sowie „Chiquilín de Bachín“ als Trompetenballade.
Das Gros der Stücke stammt von Haffner, darunter ein Walzer im Trio für Akustikgitarre, Kontrabass und Schlagzeug mit dem sinnigen Titel „Tres hermanos“. Als Komponist findet der Drummer eingängige Melodien und wohlige bis melancholische Stimmungen, als Rhythmiker denkt er die Tangosynkopen vom Jazz her. Es ist eben „Kind of …“. Womit sich zu einer Trilogie rundet, was mit Haffners „Kind Of Cool“ und „Kind Of Spain“ begann.

Berthold Klostermann

Zur Übersicht
Wolfgang Haffner | Kind of Tango

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,00
Klang:
4,50

Wolfgang Haffner: Kind of Tango; W. Haffner (dr), L. Danielsson (b, cel), C. Dell (vib), S. Oslender (p), V. Peirani (acc), U. Wakenius (g), S. Studnitzky (tp) u. a.; ACT / Edel

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren