Anzeige

Wiener Symphoniker | Brahms: Sinfonien Nr. 1-4

Philippe Jordan war von 2014 bis 2020 Chefdirigent der Wiener Symphoniker, des „zweiten“ und sehr guten Orchesters der Musikstadt – zu Beginn dieser Saison ist er zum Direktor der Staatsoper aufgestiegen und wird zukünftig sicher mit den Wiener Philharmonikern Aufnahmen vorlegen. Sein diskographisches Werk mit den Symphonikern rundet diese durchweg gelungene Aufnahme der vier Brahms-Sinfonien ab.


Generell findet Jordan einen guten Mittelweg zwischen den traditionellen, schwerblütigen Aufnahmen und der entschlackten moderneren Sichtweise, das Orchester folgt ihm willig und spielt präzise. Beim Hören denkt man immer mal wieder, das habe ich doch schon mal noch etwas besser gehört. Ich persönlich ziehe beispielsweise bei der ersten Sinfonie den vollen Klang von Karajan, Barenboim oder Giulini vor, bei der zweiten sind Abbado und Kleiber gerade im Finale packender, und in der vierten kommt ohnehin niemand an die eiskalte Größe von Kleiber heran. Jordan gelingt die Dritte besonders gut, mit viel Schwung und besonders schönem Orchesterklang, auch die Zweite ist in ihrer Versonnenheit wunderschön. Etwas irritierend sind einige nicht in der Partitur vorgesehene kurze Diminuendi vor besonderen Fortissimo-Höhepunkten in den schnellen Sätzen der ersten und vierten Sinfonie – da wirkt es, als ob Jordan einen besonderen Effekt erzielen wolle, aber er erreicht nur ein Abreißen des Spannungsbogens.  
Für eine Neuaufnahme ist der Handelspreis bei vier CDs sehr günstig; man hätte allerdings bei den von Jordan gewählten Tempi auch mit zwei CDs auskommen können. Gleichwohl ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, und von daher eine klare Empfehlung.

Tom Reinhold

Zur Übersicht
Wiener Symphoniker | Brahms: Sinfonien Nr. 1-4

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,00
Klang:
4,00

Brahms: Sinfonien Nr. 1-4; Wiener Symphoniker, Philippe Jordan (2019) Wiener Symphoniker (4 CDs)

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren