Vincent Peirani | So Quiet

Der gefeierte Akkordeon-Virtuose Vincent Peirani ist ein toller Ensemblespieler, auch Bandleader, aber ein Gutteil seines spektakulären Erfolgs verdankt sich den Duobegegnungen mit hochkarätigen Partnern wie Émile Parisien oder Michael Wollny. Was läge deshalb näher, als ein Duoalbum mit seiner Ehefrau einzuspielen, mit der er ohnehin gelegentlich zusammenarbeitet.


Nun hat man schon musizierende Lebensgefährtinnen verdienter Musiker auf deren Platten erlebt, die den unbefangenen Hörer nicht im gleichen Maße zu begeistern vermochten wie den Ehepartner. Skepsis kommt also nicht von ungefähr.
Die indonesischstämmige Sängerin Serena Fisseau ist eine Profimusikerin mit großer Bühnen­erfahrung. In ihren eigenen Projekten widmet sie sich Liedern aus vielerlei Musikkulturen und Programmen für Kinder. Für „So Quiet“ hat sie mit Peirani Lieder aufgenommen, die in geradezu kindlicher Schlichtheit daherkommen: Folksongs, Popsongs, Chansons, Brasil-Songs, Standards. Lieder unterschiedlichster Herkunft, in sparsamen, ja spartanischen Arrangements auf einen gemeinsamen Nenner gebracht, der da heißt: Zurückhaltung, Reduktion, Stille.
Das schafft eine berührende Klarheit des Ausdrucks. Fisseau singt gerade und schnörkellos. Peirani beschränkt sich auf ein Minimum an Verzierungen; oft reicht ein Orgelpunkt, ein lang anhaltender Akkord, ein Arpeggio, ein Plingpling von der Spieluhr. Ohnehin kindliche Songs wie „What A Wonderful World“ oder „Over The Rainbow“ werden vollends zu Kinderliedern. Hieße das Album nicht schon „So Quiet“, würde auch der Song der jung verstorbenen Lhasa de Sela als Titelstück passen: „Small Song“.

Berthold Klostermann

Zur Übersicht
Vincent Peirani | So Quiet

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,00
Klang:
4,00

Serena Fisseau & Vincent Peirani: So Quiet; Serena Fisseau (voc), Vincent Peirani (acc, p, el-p, voice) ACT / Edel