Sinfonieorchester Basel | Live From Stadtcasino Basel

Nach vier Jahren der Renovierung durch die Stararchitekten Herzog & de Meuron (ja, die von der Elbphilharmonie und der Allianz-Arena in München) öffnete das Stadtcasino Basel, der bedeutendste Konzertort der Stadt, im August 2020 wieder die Pforten. Das Ereignis wurde mit einer Festwoche gefeiert, in der jeden Tag ein Konzert in dem behutsam erneuerten historischen Saal stattfand. Ausschnitte der Veranstaltung vom 26. August sind auf dem Album „Live From Stadtcasino Basel“ zu hören.

Hauptwerk des Abends war die Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ von Antonín Dvorák, die Ivor Bolton und das Sinfonieorchester Basel in ihrem Stammhaus in typischer Bolton-Manier aufführten: mit vibratoarmen Streichern, pastelligen Bläsern, orientiert an der historisierenden Aufführungspraxis. Durch die Entschlackungskur, die Bolton dem vielgespielten Werk verordnete, ging zum Glück nicht der Tiefgang verloren: Im berühmten Largo fanden die Musiker zu einem verinnerlichten Ton, der dank Boltons straffer Linienführung nicht in Wehmut umschlug. Dennoch, ein Ansatz, an den man sich bei Dvorák erst gewöhnen muss.

Auch Beethovens eher selten gespielte, dem Anlass aber natürlich angemessene Ouvertüre „Die Weihe des Hauses“, die seinerzeit zur Eröffnung des Theaters in der Josephstadt in Wien entstand, deutete Bolton aus dem Geist der Alten Musik. Die deutlichen Händel-Anklänge und die fugierten Abschnitte wurden so ins rechte Licht gesetzt. Allerdings stellte Bolton hier die Aspekte gehobener Feierlichkeit stärker heraus als bei Dvorák.

Dazwischen Richard Strauss’ „Morgen“ in der Orchesterfassung und Saties erste Gymnopédie in der Orchestrierung Debussys, die allerdings etwas steif umherstakste.

Andreas Friesenhagen

Zur Übersicht
Sinfonieorchester Basel | Live From Stadtcasino Basel

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,00
Klang:
4,00

Live From Stadtcasino Basel. Beethoven, Satie, Strauss, Dvorák; Sinfonieorchester Basel, Ivor Bolton (2020); Berlin Classics

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren