Philippe Jaroussky | Cavalli: Arien, Duette & Instrumentalstücke aus Opern

Pier Francesco Cavalli, Schöpfer von mehr als 40 Opern und höchst erfolgreicher Organist in Venedig, hat in Philippe Jaroussky und dem Ensemble Artaserse leidenschaftliche und einfühlsame Kronzeugen gefunden, die Lust auf mehr machen. In den 24 Ausschnitten aus rund 15 Opern tut sich eine Schatzkiste von Klängen auf, die mal hell, mal dezent schimmernd in die Welt leuchten. Neben den bekannten Opern Cavallis wie „La Calisto“, „L’Ormindo“ und „Serse“ tragen die Herkunftswerke Titel wie „Erismenea“, „Eliogabalo“, „Gli amori d’Apollo e di Dafne“, „Eritrea“ oder „La Virtù dei Strali d’amore“.


„Ombra mai fu“, der Titel der CD, stellt den Bezug zum Barockopernkönig Händel her und zeigt zugleich ganz selbstbewusst den Wert Cavallis, der im Jahr 1654 das „Serse“-Libretto vertonte, das rund 80 Jahre später auch Händel zu genialer Musik anregte. Bei Cavalli ist der Text der Arie leichter als bei Händel in Musik gesetzt, eher umspielend statt mit langer Haltenote.
Das Ensemble Artaserse wirbelt mitreißend durch die schnellen Nummern und findet wunderbar verspielte und doch stringente Begleitklänge für die verhaltenen Stücke, von denen es viele auf dieser CD gibt – etwa das wunderbare Duett aus „Elena“, das Jaroussky mit Sopranistin Emöke Baráth singt. Hier umschlingen sich die Stimmen höchst sensibel. Es ist vor allem diese Vielfalt der Ausdrucksmomente und emotionalen Abstufungen, die aufhorchen lässt. Der Einfalls- und Farbenreichtum des Ensembles auf Blas-, Saiten- und Rhythmusinstrumenten unterstützt die herausragende Begabung Jarousskys, emotional zu berühren. Marie Nicole Lemieux mit wunderbar sprechendem und zugleich wohlklingendem Alt brilliert in Szenen aus „La Calisto“.

Johannes Schmitz

Zur Übersicht
Philippe Jaroussky |  Cavalli: Arien, Duette & Instrumentalstücke aus Opern

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
5,00

Ombra mai fu. Sinfonie, Rezitative, Arien und Duette von Francesco Cavalli; P. Jaroussky, E. Baráth, M. N. Lemieux, Ensemble Artaserse (2018); Erato