Orpheus Quartet | Bargiel: String Quartets

Als „Bach-Sohn“ abgestempelt zu werden, muss ein hartes Los sein; Woldemar Bargiel hat es aber noch schlimmer erwischt, denn er ist als „Schumann-Schwager“ in die Musikgeschichte eingegangen (er war Claras Halbbruder). Dass Bargiel – von diesem biografischen Zufall ganz abgesehen – ein ernst zu nehmender Komponist war, wird durch diese Doppel-CD nachdrücklich bewiesen.

 

Zwar sind seine ersten Streichquartette sowie das Oktett noch Studienwerke, sie zeugen jedoch vom beeindruckenden Fortschritt, der dem knapp 20-Jährigen innerhalb von wenigen Monaten gelungen ist. Während Nr. 1 einen fast lehrbuchmäßigen, klassizistischen Aufbau bei nicht allzu origineller Themenbildung aufweist, ist Nr. 2 sowohl größer angelegt als auch von überzeugender Geschlossenheit dank der Dichte seiner thematisch-motivischen Arbeit.
Mit dem Streichoktett legte Bargiel 1849 seine Abschlussprüfung am Leipziger Konservatorium ab. Da die Prüfungen öffentlich waren und in der Fachpresse besprochen wurden, ist die Anerkennung, die dem Werk zuteilwurde, gut dokumentiert. Vielleicht unvermeidlich bei dieser Besetzung bzw. zu diesem Zeitpunkt und an diesem Ort, sind die Anklänge an das Oktett des kurz zuvor verstorbenen Felix Mendelssohn unüberhörbar, wobei Bargiels Musik nie ins Epigonale verfällt: Hier und im kurz darauf entstandenen Streichquartett Nr. 3 sind seine satztechnischen und stilistischen Mittel zwar erkennbar der Tradition verpflichtet, die musikalische Aussage aber ist stets persönlich. Am Ende eines Berufslebens, das er hauptsächlich dem Unterrichten widmete, schrieb Bargiel 1888 sein Streichquartett Nr. 4, das sein letztes Werk wurde; damit zog er eine erfolgreiche Bilanz seines schöpferischen Lebens. Das Orpheus Quartet hält ein überzeugendes Plädoyer für diese Musik, die es einfühlsam und mit feinster Klangkultur interpretiert.

Carlos María Solare

Zur Übersicht
Orpheus Quartet | Bargiel: String Quartets

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
5,00

Bargiel: Sämtliche Streichquartette, Streich­oktett; Orpheus Quartet u. a. (2013/16); cpo (2 CDs)