Nuria Rial | Vocalise

Pep Guardiola, Trainer des Fußballklubs Manchester City, musste zwanzigtausend Pfund Strafe bezahlen, weil er bei Spielen seiner Mannschaft eine gelbe Schleife trug, um Sympathie für die katalanische Freiheitsbewegung auszudrücken. Politische Statements sind der britischen „Football Association“ nicht genehm. Eine virtuelle Schleife in Form des katalanischen Weihnachtsliedes „El Cant dels Ocells“ trug der große Cellist Pablo Casals, denn nachdem er vor den spanischen Faschisten 1936 ins Exil geflüchtet war, spielte er dieses Stück – die heimliche Hymne der sich von Kastilianisch-Spanien distanzierenden Katalanen – stets als Dreingabe bei seinen Konzerten.

Dass Nuria Rial nun dieses Lied auf der CD „Vocalise“ präsentiert, mag durchaus als politisches Statement gewertet werden – die Sopranistin stammt ja gleichfalls aus Katalonien. Hervorgetreten ist sie bislang vor allem als Interpretin Alter Musik, doch auch des (moderat) Zeitgenössischen, etwa in Peter Sellars’ Inszenierung von Osvaldo Golijovs Oper „Ainadamar“ 2012 in Madrid. Das vorliegende Album teilt sie sich mit den „Acht Cellisten des Sinfonieorchesters Basel“, den Titel gab die wohl berühmteste Vokalise – jene aus der fünften der neun Bachianas Brasileiras, Heitor Villa-Lobos’ Verneigung vor Johann Sebastian Bach.
Die CD bietet auch eine Uraufführung: „Vocal Ice“, eine Elegie des katalanischen Komponisten Bernat Vivancos (geb. 1973). Bezugnehmend auf diesen Titel und auf Nuria Rials Stimme bzw. ihre ungetrübte, bittersüße Art des Singens fällt dem angeregten Hörer das Shakespeare-Zitat vom „Glühend’ Eis und schwarzem Schnee“ ein. Eine weitere Hommage – jene an Antonio Vivaldi – bildet die rein instrumentale Klammer der CD: der zupackend kantige und zugleich elegante „Vier-Jahreszeiten“-Zyklus von Tango-Ikone Astor Piazzolla, von den acht Cellisten mit Grandezza serviert.

Gerhard Persché

Zur Übersicht
Nuria Rial | Vocalise

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
5,00

Vocalise. Werke von Astor Piazzolla, Heitor Villa-Lobos und Bernat Vivancos; Nuria Rial, Acht Cellisten des Sinfonieorchesters Basel (2017); Sony Classical