Anzeige

Netherlands Chamber Orchestra, Gordan Nikolic | Mozart: Sinfonien Nr. 39 u. 41

Die späten Sinfonien Mozarts – unter ihnen KV 543 und 551 („Jupiter“) – gehören zu den am häufigsten eingespielten Orchesterwerken überhaupt. Wer sich mit einer Neuaufnahme auf den Markt wagt, sollte etwas Neues dazu zu sagen haben. Bei der Aufnahme des Netherlands Chamber Orchestra hat dieses Neue allein mit der Tontechnik zu tun. Besitzer eines SACD-Spielers und eines Mehrkanal-Verstärkers können sich davon überzeugen, alle anderen nicht.

Die Orchestermitglieder sitzen bei dieser Aufnahme im Kreis um die Mikrofone, sodass bei fünf Lautsprechern ein echter Surround-Sound entsteht. Hört man nur die Stereospur der Aufnahme, ist der Klang zwar natürlich und offen, aber insgesamt wenig spektakulär.

Wie auch die Interpretation. Denn die lässt die Erinnerung an den Kammerorchesterstil des letzten Jahrhunderts aufkommen. Und diese Erinnerung ist bei Mozart nicht in jedem Fall gut. So ist das, was die Niederländer hier bieten, brav und vorhersehbar. Es fehlt eindeutig das Überraschungsmoment.

Bei der Umsetzung der Partituren folgen Konzertmeister Gordan Nikolić und seine Musiker längst ausgetretenen Pfaden, was zum Beispiel Artikulation und Gewichtung der einzelnen Stimmen betrifft. Aber auch den Umgang mit dem Vibrato, das die Streicher bisweilen etwas zu selbstgenügsam einsetzen, und die Rolle der Bläser, deren begleitende Akkorde immer wieder wie aus der Schablone gestanzt zu sein scheinen. Da passt es ins Bild, dass die langsamen Sätze – beide im Tempo Andante – vor lauter Behäbigkeit kaum Rückgrat haben und die Menuette zu gemütlich daherstampfen. Am besten gelingen noch die zügig musizierten Finalsätze.

Andreas Friesenhagen

Zur Übersicht
Netherlands Chamber Orchestra, Gordan Nikolic | Mozart: Sinfonien Nr. 39 u. 41

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
2,00
Klang:
4,00

Mozart: Sinfonien Nr. 39 u. 41; Netherlands Chamber Orchestra, Gordan Nikolic (2019); Tacet (SACD)

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren