Momo Kodama – Hosokawa; Mozart

Zum 250. Todestag Mozarts im Jahre 2006 erhielt Toshio Hosakawa vom NDR den Auftrag, ein Werk zu schreiben, das sich in Besetzung und Gehalt auf eine Komposition Mozarts bezieht. Hosokawa, Jahrgang 1955, wählte sich Mozarts A-Dur-Konzert KV 488 zur Vorlage für sein Klavierkonzert „Lotus im Mondlicht“, lässt darin gegen Ende auch das fis-Moll-Thema des Adagio anklingen.

Insgesamt erinnert seine Partitur aber kaum noch an ein traditionelles Konzert. Es entwickelt sich wie aus dem Nichts zu einer von verschiedenen Motiven durchzogenen Klangfläche, die mit naturhafter Langsamkeit Farben und Umrisse wechselt und so das allmähliche nächtliche Aufblühen eines Lotus fantasievoll „malt“, schließlich in die Stille zurücksinkt: Musik, die eine eigentümliche Suggestivkraft entfaltet – es lohnt sich, sie kennenzulernen.

Momo Kodama und Jun Märkl, Solist und Dirigent der Hamburger Uraufführung, haben das 20-Minuten-Werk vor einigen Jahren für eine Hosokawa-Serie von Naxos eingespielt. ECM legt jetzt als zweite Einspielung des „Lotus“-Konzerts den Mitschnitt von der japanischen Premiere des Werkes vor – wiederum mit Momo Kodama (übrigens nicht zu verwechseln mit ihrer Schwester Mari, die mit Kent Nagano verheiratet ist) und mit Seiji Ozawas Mito-Kammerorchester, diesmal sinnvoll gekoppelt mit der Mozart-„Vorlage“.

Beide Aufzeichnungen überzeugen durch überlegene Freiheit, eloquente Feinheit und selbstverständliches Miteinander des Musizierens: Eine schöne Live-Produktion in tadelloser Aufmachung; nur wurden nach etwas albernem Branchenbrauch wohl wegen der geringen Gesamtspielzeit von knapp 50 Minuten alle Zeitangaben weggelassen.

Ingo Harden

Zur Übersicht
Momo Kodama – Hosokawa; Mozart

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,50
Klang:
4,00

Hosokawa: Lotus Under The Moonlight; Mozart: Klavierkonzert KV 488; Momo Kodama, Mito Chamber Orchestra, Seiji Ozawa (2006); ECM

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren