Maria Kannegaard: Sand i en vik

Vor rund zwei Dekaden ließ Maria Kannegaard mit ihrem Album „Breaking The Surface“ (Act) aufhorchen. Schon damals verblüffte die norwegische Pianistin mit eigenwilligen Themen, worüber sie mit Elementen aus Klassik, Jazz und Minimal Music improvisierte. Dann hörte man lange Zeit nichts mehr von der Künstlerin. Doch das könnte sich jetzt ändern: Auf „Sand i en vik“ entpuppt sie sich als Magierin geheimnisvoller Klänge.

Das zwanzig Sekunden dauernde „1-2-3“, mit dem Maria Kannegaards Album beginnt, klingt wie drei Startschüsse zu neuen musikalischen Abenteuern. Dass die dreizehn Titel immer voller Überraschungen stecken, verdankt die Pianistin auch ihren Rhythmikern. „Zwischen uns fließen die Ideen völlig frei, beinahe telepathisch“, findet die Bandleiterin. Was sie damit meint, wird in dem folgenden Thema „Godrot“ beschworen, in dem die Township-Sounds des südafrikanischen Pianisten Abdullah Ibrahim mitschwingen. Ein Motiv, das sich darauf bezieht, wird von Kannegaard repetiert, wobei es durch die vielschichtigen rhythmischen Aktivitäten des Bassisten Ole Morten Vågan und des Drummers Thomas Strønen einen packenden Groove erhält.

In der minimalistischen Ausführung von „Fly Fly“, die an in Musik übertragene Vogelflügelschläge denken lässt, oder in „Skorpe“, das wie eine Meditation klingt, demonstriert die Pianistin, wie sie ihre Wahrnehmungen in trancehafte Sounds verwandelt. Im Kontrast dazu steht das mit Gospel-Intensität aufgeladene, von rockigen Beats unterlegte „Bortimot“. Dann wieder der träumerische und wie ein Kinderlied klingende Albumtitel, der ein weiteres Portal in Maria Kannegaards musikalische Welt öffnet.

Gerd Filtgen

Zur Übersicht
Maria Kannegaard: Sand i en vik

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
4,00

Maria Kannegaard: Sand i en vik; Maria Kannegaard (p),Ole Morten Vågan (b), Thomas Strønen (dr, perc); Jazzland/Edel

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren