Anzeige

Lucas Debargue, Gidon Kremer, Kremerata Baltica | Zal – The Music Of Miłosz Magin

Anders und von daher unverkennbar. Sinnlich und behutsam modern. Extrem fein gewoben. Nie epigonal. Musik des polnischstämmigen Miłosz Magin (1929-1999) läuft schnell Gefahr, kitschig zu klingen – wenn man sie denn so spielt. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum seine Werke eher spärlich dokumentiert sind.

Nun melden sich zwei Musiker, die nicht im Verdacht stehen, Musik nicht ernst zu nehmen oder sie zu versüßlichen: Gidon Kremer und Lucas Debargue. Letzterer war es, der schon in jungen Jahren von seiner Klavierlehrerin mit dieser Musik gefüttert wurde – zu einem persönlichen Kontakt mit dem Komponisten kam es jedoch nie. Als Gidon Kremer seinem pianistischen Kollegen für ein neues Projekt „carte blanche“ anbot, entschied sich Debargue für Magin. Das Ergebnis ist ein 76-minütiges Album, das einen weiten Bogen schlägt von einem Klavier- und einem Violinkonzert über einzelne Charakterstücke bis zu einem „Stabat mater“ für Streicher und Pauken.

Die Aufnahme vermittelt Hingabe. Debargue ist ohnehin ein pianistischer Feingeist, und das unterstreicht er auch hier. Seine dynamische Spannweite, vor allem seine Abstufungen in den leisen Schattierungen, sein rhythmisches Gespür in perkussiven Passagen, seine Balance bei der Stimmverteilung, vor allem aber sein Sinn für Klangfarben zeichnen seinen Zugang zur Musik Magins aus. Die Kremerata Baltica erweist sich wieder bestens präpariert, wenn es um Musik geht, die nicht zum Standardrepertoire zählt. Im Konzert für Geige, Streicher und Pauke zeigt sich die enge Vertrautheit mit Gidon Kremer. Dazwischen passt kein Blatt. Sensibel musiziert sind auch die vier für Geige und Klavier bearbeiteten „Vocalises“ (1985).

Christoph Vratz

Zur Übersicht

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
5,00

Zal – The Music Of Miłosz Magin. Lucas Debargue, Gidon Kremer, Kreme-rata Baltica (2020); Sony Classical

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren