Lisa Maria Schachtschneider – Feminae

Wie bei Judy Chicagos „Dinner Party“ hat Lisa Maria Schachtschneider zum 200. Geburtstag von Clara Schumann vier weitere Komponistinnen an den Tisch beziehungsweise zum Konzert, jetzt auch als Recital-Album, eingeladen. Clara Schumanns op. 20, Variationen über ein Thema von Robert Schumann, ist ein tieftrauriges Stück, in dem sich Schumann von ihrem Ehemann verabschiedet, der bereits umnachtet ist.

Obwohl die Variationen verschiedene Stimmungen abbilden, bleibt in allen der melancholische Grundton erhalten. Schachtschneiders Interpretation ist dabei völlig schnörkellos und stößt direkt zum emotionalen Kern vor. Direkte Emotionalität zeichnet auch Tatjana Komarovas Sonata in einem Satz von 1990 aus, in der es ebenfalls um tiefe Verbindung, Liebe, Verlangen, Unsicherheit geht. Bis auf wenige freistehende Motive hat Komarova ihre Musik reduziert, das Klavier tritt kaum als polyfones Instrument in Erscheinung.

Rund 150 Jahre trennen Komarovas Komposition von Fanny Hensels Introduction und Capriccio h-Moll, und doch wirkt die Anordnung hintereinander ganz natürlich, weil sich in Schachtschneiders Interpretation der zögerliche, suchende Gestus von Komarovas Stück in Hensels Introduction ganz logisch fortsetzt und sich dann auch wieder in Margrit Schenkers Stück zeigt. „Palme im Schnee“ ist ganz ähnlich wie bei Komarova eine ganz zurückgenommene, reduzierte Improvisation, die im Nichts verschwindet. Die Barock-Sonate der englischen Komponistin Elisabetta de Gamberini fällt ein wenig aus dem Rahmen in diesem Programm, aber Schachtschneider schafft es, durch die innige Interpretation der Siciliana eine Verbindung zu den anderen Kompositionen herzustellen.

Dorothee Riemer

Zur Übersicht
Lisa Maria Schachtschneider – Feminae

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
4,00

Feminae. Werke von Clara Schumann, Tatjana Komarova, Fanny Hensel, Margrit Schenker u. a.; Lisa Maria Schachtschneider (2020); ArsProduktion

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren