Kammerorchester Basel | Beethoven: Symphony No. 9

Dass man bei einer Aufnahme, die zu den „historisch informierten“ gezählt werden kann, einmal den langsamen Satz loben darf! Gewöhnlich gerät alles Langsame ja unter die Räder, je gewissenhafter die Interpreten sich mit der historischen Aufführungspraxis beschäftigt haben wollen. Aber hier, bei Giovanni Antonini: die reinste Wonne!

Weit ausgesungen sind die ruhevollen Linien im „Adagio molto e cantabile“ dieser neunten Sinfonie (Antonini und das Basler Kammerorchester schließen damit ihre Gesamtaufnahme der Beethoven-Sinfonien ab), und auch wenn das Adagio zum „Andante moderato“ wird, bricht der ruhig strömende Gesang nicht ab. Was für eine Weite tut sich dabei auf und welche im schönsten und besten Sinne innerliche und feierliche Atmosphäre!
Antonini macht hier nicht nur, wie sonst bei historisch Informierten oft zu hören, musikwissenschaftliche Hausaufgaben im Mikrobereich von Artikulation und Phrasierung, er behält das Ganze der Sinfonie im Blick. Nach einem ersten Satz, der hier scharf gezeichnet klingt, ohne dass Antonini dem bloßen Effekt nachjagen würde, und einem Scherzo von sommernachtstraumartigem Irrwitz darf der langsame Satz seine Funktion für die gesamte Sinfonie ungestört ausüben: zur Ruhe kommen, reflektieren, bevor das Festfinale anbricht.
Auch in diesem Finale erscheint der italienische Dirigent nicht als Gefangener seines aufführungspraktischen Wissens, Kopf und Gefühl stehen gleichberechtigt nebeneinander. Antonini gelingt dabei nichts weniger als ein Brückenschlag zwischen der historischen, musikalischen Aufführungspraxis und der geistesgeschichtlichen Tradition dieses Werks, die während der Romantik ausgeprägt wurde. Starke Solo-Sänger stehen ihm dabei zur Seite, allen voran der fein und klangschön deklamierende Bariton Thomas E. Bauer.

Clemens Haustein

Zur Übersicht
Kammerorchester Basel | Beethoven: Symphony No. 9

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
4,00

Beethoven: Sinfonie Nr. 9; Regula Mühlemann, Marie-Claude Chappuis, Maximilian Schnitt, Thomas E. Bauer, NFM Choir, Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini (2016); Sony Classical

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren