Jimmy Heath | Love Letter

Er war einer der letzten Zeitzeugen und Interpreten, die an der Evolution des Modern Jazz mitgewirkt haben: Am 19. Januar 2020 starb der Saxofonist Jimmy Heath im Alter von 93 Jahren. Nur wenige Wochen zuvor nahm er die Platte „Love Letters“ auf. Sein letztes aus reizvollen Balladen bestehendes Konzeptalbum ist ein außergewöhnliches musikalisches Testament.


Ähnlich wie John Coltrane, mit dem Heath befreundet war, wechselte er in den 1950er-Jahren vom Altsax- zum Tenorsaxofon. Einer der Gründe war, sich von den Sounds der die Szene beherrschenden Bop-Ikone Charlie Parker zu distanzieren. Letztlich hatten ihm Musiker schon den Spitznamen „Little Bird“ verpasst.
Schon zu Beginn seiner Karriere interessierte sich Heath für subtile Arrangements, mit denen er seine Themen, aber auch Stücke anderer Komponisten verfeinerte. Wie exzellent er diese Technik verwendet, demonstriert er in dem Original „Ballad From Upper Neighbors Suite“. Ein in tiefen Lagen kreiertes Arco-Bass-Intro bereitet den Einstieg des Leaders vor. In seinen flüssigen Tenorsax-Chorussen schwingen aparte Motive mit, deren Gelassenheit auf seine Band überspringt.
Wie stark sich Heath mit den Lyrics eines Songs identifiziert, wird speziell bei den Features der beiden Gast-Stars deutlich: Sowohl in Cécile McLorin Salvants „Left Alone“ wie in Gregory Porters „Don᾿t Misunderstand“ setzt er die Poesie in empathische Tonfolgen um. Die Begegnung mit dem Trompeter Wynton Marsalis in „La Mesha“ führt zu einem weiteren Höhenflug improvisatorischer Einfälle. Mit einer leidenschaftlichen Ins-
trumental-Version von Billie Holidays „Don᾿t Explain“ klingt eine Session aus, die zu den schönsten Balladen-Alben zählt.

Gerd Filtgen

Zur Übersicht
Jimmy Heath: Love Letter

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
4,00

Jimmy Heath: Love Letter; Jimmy Heath (ts,ss), Kenny Barron (p), Davie Wong (b), Lewis Nash (dr), Wynton Marsalis (tp), Gregory Porter, Cécile McLorin Salvant (voc) u. a.; Verve/Universal

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren