Anzeige

Hanna-Elisabeth Müller | Reine de coeur

Gut vier Jahre hat es gedauert, bis Hanna-Elisabeth Müller ihre zweite Lied-CD vorlegt, begleitet wieder von „ihrer“ Pianistin Juliane Ruf. Reine de coeur – Herzenskönigin ist ein ebenso selbstbewusster wie Assoziationsräume öffnender Titel. Das Coverfoto spielt mit der Wirkung von Hanna-Elisabeth Müllers Konterfei. Doch da die Sängerin sich tatsächlich in die Herzen ihrer Zuhörerschaft zu singen versteht, ist das keine pure Eitelkeit. Müllers lyrischer Sopran hat so viel Substanz, dass sie auch die Vier letzten Lieder von Richard Strauss stimmlich voll ausfüllen kann.


Auf ihrer neuen CD bleibt sie aber beim Klavierlied und versammelt fünf kleine Zyklen, die selten zu hören sind. Schumanns Gesänge op. 107 vereinen Spielarten unerfüllter Liebe. Seine sechs Gedichte und Requiem op. 90 eröffnen immerhin eine Ahnung von deren Erfüllung. Zemlinskys Walzer-Gesänge nach toskanischen Liedern op. 6 haben noch nicht die berstende harmonische Spannung seiner späteren Werke, sind aber wunderbare späte Blüten des romantischen Kunstliedes. Diese drei deutschsprachigen Sammlungen unterbrechen zwei Zyklen von Francis Poulenc. In „La courte paille“ (Der kurze Strohhalm) wechseln melancholisch verträumte Fantasien mit infantilen Spleens. Und in den sechs Liedern der Sammlung „Fiançailles pour rire“ (Verlobung zum Spaß) vermischen sich Gedankenspiele und bedeutungsschwere Sprachbilder.
Deren musikalische Untergründe legt und öffnet Juliane Ruf, die eine intensive Liedbegleiterin ist, was sich auch in ihrem sensiblen und spannungsreichen Schumann-Spiel zeigt. Hanna-Elisabeth Müller ist technisch so souverän, dass sie singend erzählen und dabei stets adäquate Stimmungsqualitäten hörbar machen kann. Auch für die Farbtupfer in den Poulenc-Liedern hat sie die passenden Stimmfarben.
 

Johannes Schmitz

Zur Übersicht
Hanna-Elisabeth Müller | Reine de coeur

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
5,00

Reine de coeur. Lieder von Schumann, Poulenc und Zemlinsky; Hanna-Elisabeth Müller, Juliane Ruf (2018); Pentatone

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren