Håkon Kornstad | Im Treibhaus

„Zwei Tenöre“ in einer Person. Der Begriff ist ja besetzt. Nun gut, bei klassischer Musik denkt man an drei und mehr Tenöre: publikumswirksame Begegnungen von Opernstars, die ein populäres Crossover-Repertoire aufführen. „Two Tenors“ im Jazz sind Treffen zweier Tenorsaxofonisten, die sich hochschaukeln und einander in „tenor battles“ vom Podium zu pusten suchen.


Bei dem Norweger Håkon Kornstad bekommt „zwei Tenöre“ eine neue Bedeutung: Er ist Tenorsaxofonist, seit Kurzem aber auch ein höchst passabler Sänger im tenoralen Fach. Als einer der führenden Tenoristen seines Landes schon gut etabliert, entdeckte er in der New Yorker „Met“ die Oper für sich und ließ sich zum Tenor ausbilden. Sein Album-Debüt in der neuen Doppelrolle hieß sinnigerweise „Two Tenors“ (2016).
Der Titel „Im Treibhaus“ entstammt Richard Wagners Wesendonck-Liedern. Kornstad spielt es instrumental, denn nicht jedes Mal setzt er auch die Stimme ein. Mit dem Schubert-Lied „Du bist die Ruh“ beginnt das Album als innig-romantischer Nordic Jazz für Tenorsax, Akkordeon und gestrichenen Kontrabass. Über das neapolitanische „A vucchella“ geht es zu Verdis „Maskenball“, und inzwischen ist man längst verblüfft über Kornstads tenorale Qualitäten. Seine Stimme eignet sich womöglich nicht für große Heldenrollen, aber als Jazzmusiker hat er sich ein Alleinstellungsmerkmal erschlossen, das er auf hohem Niveau bedienen kann. In den gelungensten Beispielen verknüpft er zeitgemäßen europäischen Jazz mit romantischen Themen und respektablem Liedgesang. Allein das Zusammenspiel mit Frode Haltli und Mats Eilertsen, seinen beiden hochkarätigen Partnern, ist vom Feinsten.

Berthold Klostermann

Zur Übersicht
Håkon KornstadIm Treibhaus

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,50
Klang:
4,50

Håkon Kornstad Trio: Im Treibhaus; Håkon Kornstad (voc, ts, fl), Frode Haltli (acc), Mats Eilertsen (eb) Grappa / Galileo

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren