Anzeige

Gürzenich-Orchester Köln, Dmitri Kitajenko | Kantate op.1 Johannes Damascenus

Dimitri Kitajenko führt seine Aufnahmen mit dem Gürzenich-Orchester mit russischem Repertoire fort.


Auszeichnungen und Lob hat er bereits zuhauf erhalten, und es darf weiter gelobt werden. Rachmaninows „Glocken“ sind hier in warmer Präzision zu hören. Von jungenhafter Unschuld ist Dmytro Popovs Tenorstimme, Anna Samuils Sopran fällt mit heftigem Vibrato dagegen ab. Der machtvolle philharmonische Chor aus Brünn kommt für den „Johannes Damascenus“ in perfekt ausgewogener Polyfonie hinzu.

Clemens Haustein

Zur Übersicht
Gürzenich-Orchester Köln, Dmitri Kitajenko | Kantate op.1 Johannes Damascenus

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,50
Klang:
4,00

Rachmaninow: Die Glocken; Tanejew: Johannes Damascenus; A. Samuil, D. Popov, V. Sulimsky, Philharmonischer Chor Brünn, Gürzenich-Orchester Köln, D. Kitajenko (2018); Oehms

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren