Giovanni Costello | True Italian Stories

Himmel, was für ein Crooner, der hier mit italienischer Grandezza vor großer Kulisse südländisches Lebensgefühl versprüht! Dazu kredenzt Giovanni Costello, der wie Elvis nicht wirklich so heißt, mit rauchig-warmem Bariton, der wohl alle Damen dahinschmelzen lässt, neben Canzoni aus eigener Feder auch diverse Klassiker der Pizza-Connection.


Etwa das Charleston-mäßig swingende „Che Bambola“ von Fred Buscaglione, bei dem die fabelhafte SWR Big Band das erste Mal die Puppen tanzen lässt. Und der coole Sänger den 1950er-Jahre-Machismo seiner Landsmänner fein ironisiert. Mit jenem gewissen Augenzwinkern, das sich durch sein Dutzend zwischen 2014 und 2015 entstandender Live-Aufnahmen zieht und den partiell Dancefloor-tauglichen Stücken einen unwiderstehlichen Charme verleiht.
Natürlich grooven die Radio-Jazzer, die auf dem Cover schwer nach L’onorato famiglia aussehen (nur halt mit Instrumenten bewaffnet), in höllischer Verve. Was etwa bei Costellos Original „Roma“ wie ein verrückter „James Bond meets Italia plus Brazil“-Sound­track tönt. Und auch der famosen Samba „Meglio Stasera“ von Henri Mancini mächtig Dampf macht. Eine kleine, aber feine Überraschung ist „Se non avessi te“, stammt die Komposition doch von Udo Jürgens, die nun mit italienischen Lyrics von Giovanni Costello zu einer von delikaten Soli durchzogenen Herzschmerz-Ballade veredelt wird.
Ohnehin sind die Arrangements ein Fest für Big-Band-Freunde und lohnen ob ihres Detailreichtums spitze Ohren, sofern man sich denn von der mitreißenden Stimme des 53-Jährigen aus Perugia lösen kann. Mit „Via con me“, wo er wie Paolo Conte himself klingt, und dem alten Heuler „Volare“ enden die „True Italian Stories“ arg konventionell – und doch überzeugend.

Sven Thielmann

Zur Übersicht
Giovanni Costello

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
4,00
Klang:
4,50

Giovanni Costello & SWR Big Band: True Italian Stories; Giovanni Costello (voc), SWR Big Band, Klaus Wagenleiter GLM / Soulfood