Cuarteto Casals | Beethoven: Revelations, 2

Wie schon in der ersten Folge seiner Gesamtaufnahme der Streichquartette bündelt das Cuarteto Casals Werke der frühen, mittleren und späten Schaffensphase zu einem gehaltvollen Dreierpack und setzt nicht nur damit einen eigenen Akzent.


Das spanische Ensemble nähert sich dem meist­eingespielten Zyklus der Kammermusik mit dem Stilbewusstsein und der Wachheit der historisch informierten Aufführungspraxis und erkundet die Werke aus der Perspektive des 18. Jahrhunderts. Beethovens Ideen, Grenzüberschreitungen und Schroffheiten sind keine Selbstverständlichkeit, sondern als etwas aufregend und beunruhigend Neues zu erleben.
Mit vibratoarmem Spiel und Mut zur Schärfe leerer Saiten geben die Streicher vielen Akkorden einen besonderen Biss, wie in der langsamen Einleitung zum dritten Rasumowsky-Quartett, dessen Beginn plötzlich einen bisher ungehörten Schmerzenston bekommt.
Klar treten die Charaktere der Musik zu Tage: Das berühmte Finale aus dem besagten C-Dur-Quartett klingt durch die leichte Artikulation wie ein munteres Geschnatter, das abschließende Presto aus dem zweiten Rasumowsky-Quartett scheint wie auf Nadelspitzen zu hüpfen – und im wunderbaren Molto Adagio dieses e-Moll-Quartetts klingt die erste Geige so rein wie der Gesang eines Engels, der von himmlischen Sphären singt.
Überirdisch schön auch der Heilige Dankgesang aus dem Quartett op. 132. Er beginnt mit geraden, gambenhaft gezogenen Akkorden und führt in einem riesigen Bogen zur abschließenden Steigerung, unterbrochen von Passagen tänzerischer Leichtigkeit, deren Vorschlagsnoten an ein instrumentales Juchzen erinnern. Eine wunderbar lebendige Interpretation, die sich in die gar nicht so kleine Spitzengruppe der besten Aufnahmen einreiht.            

Marcus Stäbler

Zur Übersicht
Cuarteto Casals

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
5,00

Revelations. Beethoven: Sämtliche Streichquartette Vol. 2: op. 18/2, op. 59/2 u. 3, op. 74, op. 132; Cuarteto Casals (2018); harmonia mundi (3 CDs)