Cécile Verny Quartet | Of Moons and Dreams

Wenn es um die Frage geht, wer denn nun eine wahrhaft europäische Jazzsängerin ist, kommt einem sofort Cécile Verny in den Sinn. Verbindet die 1969 in der Elfenbeinküste geborene Vokalistin, die ihre Jugend in der Normandie, der Picardie und im Elsass verbrachte, bevor sie 1989 der Liebe wegen nach Freiburg zog, doch unterschiedlichste Einflüsse zu genuinen Klangbildern, die sie zu einer ebenso unverwechselbaren wie grandiosen Künstlerin machen.


Einen erheblichen Anteil daran hat ihre Band mit Bernd Hetzler (Bass), Andreas Erchinger (Piano, Keyboards) und Lars Binder (Drums, Perkussion), die Cécile Verny seit über 25 Jahren in unaufgeregt-zweckdienlicher Eleganz wunderbare Klangteppiche für ihre faszinierenden Songs auslegt.
Gleich 17 davon präsentiert die 50-Jährige, deren eindringlich-geschmeidige Stimme bei aller Reife eine erstaunlich jugendlich klingende Frische zeigt, auf ihrem jüngsten Album. Wie stets bei diesem perfekt interagierenden Quartett funkeln auch diesmal jazzige Rhythmen neben erdigen Grooves, steht französische Chanson-Tradition gleichberechtigt neben Inspirationen aus dem „Great American Songbook“.
So könnte die Vertonung von William Blakes „I Heard An Angel Singing“ mit ihrem eleganten Auftakt glatt jenem entsprungen sein, entwickelt sich im Laufe des kraftvollen Geschehens aber zu einer modernen Pop-Ode. Der mit „Krakatoa Moon“ prompt der nächste, Hammond-garnierte Leckerbissen mit Dancefloor-Appeal folgt. Dynamisch buntschillernd zwischen zarter Grundierung und knackigem Drive, mal bluesig balladesk, mal beinhart soulig, leuchtet so ein heiteres Kaleidoskop bewegender Songs, die souverän zeigen, dass Jazz auch heutzutage noch Pop sein kann.

Sven Thielmann

Zur Übersicht
Cécile Verny Quartet | Of Moons and Dreams

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
5,00

Cécile Verny Quartet: Of Moons And Dreams; Cécile Verny (voc), Andreas Erchinger (keyb), Bernd Heitzler (b), Lars Binder (dr); Jazzhaus / In-Akustik