Busoni | Klavierwerke Vol. 11

Auch knapp 100 Jahre nach seinem Tod wird Ferruccio Busoni als Komponist, aber auch als Bearbeiter der Werke Johann Sebastian Bachs immer noch unterschätzt.

Auch knapp 100 Jahre nach seinem Tod wird Ferruccio Busoni als Komponist, aber auch als Bearbeiter der Werke Johann Sebastian Bachs immer noch unterschätzt. Im Zeitalter historischer Aufführungspraxis gelten seine spätromantischen Bach-Adaptionen nur noch bedingt als zeitgemäß. Zu Unrecht: Niemand hat die Werke des großen Thomaskantors so sensibel ausgehört und für seine Zeit pianistisch umgesetzt wie Busoni. Deshalb ist die von Wolf Harden eingespielte Edition sämtlicher Klavierwerke dieses Komponisten von großem Wert.
Volume 11 dieser CD-Reihe versammelt Bach-Bearbeitungen aus unterschiedlichen Schaffensperioden Busonis. Wie wenig es dem Komponisten vor allem bei seinen späten Arrangements um klanglichen Bombast ging, zeigt exemplarisch die Sonatina brevis Nr. 5, die eher einer freien Nachdichtung des Bach᾽schen Originals gleicht. Auch die abgespeckte Fassung seiner bekannten „Fantasia Contrappuntistica“ über die unvollendete Quadrupelfuge aus Bachs „Kunst der Fuge“ schlägt eher leise Töne an und konzentriert sich jenseits aller eigenmächtigen Ergänzungen auf die unerhörte kontrapunktische Faktur dieses kurzen Fragments.
Wie ein Seismograph spürt Wolf Harden den feinen Verästelungen dieser Partitur nach. Ihm geht es nicht um möglichst originelle Interpretationen, sondern sein Augenmerk liegt auf der Struktur dieser zarten Neu-Kompositionen, dem musikalischen Satzbau der eigenwilligen Adaptionen. Das zeigt sich sehr schön auch in den drei Sätzen „Präludium, Fuge und Allegro“, die im Original für Laute geschrieben wurden und die Harden ohne jede pianistische Effekthascherei als schlichten Klaviersatz ohne Schnörkel oder dynamische Differenzierungen präsentiert.

Martin Demmler

Zur Übersicht
Busoni |  Klavierwerke Vol. 11

Bei unseren Partnern erhältlich als CD oder Download:

Bestellen bei JPC
Download bei qobuz
Musik:
5,00
Klang:
5,00

Busoni: Klavierwerke Vol. 11; Wolf Harden (2018); Naxos