Michael Kube

Michael Kube studierte Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Volkskunde in Kiel. 1996 promovierte er mit einer Arbeit über Hindemiths frühe Streichquartette. 1988 bis 1998 war er Organist und Kantor im Nebenamt. Er ist langjähriger freier Mitarbeiter der "Kieler Nachrichten", verschiedener Rundfunkanstalten, Konzertreihen, Festivals und Label. Seit 1998 schreibt er für FONO FORUM, seit 2005 gehört er der Jury des Preises der deutschen Schallplattenkritik an. Seit 1998 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Neuen Schubert-Ausgabe (Tübingen), seit Herbst 2002 Mitglied der Editionsleitung. Seit 2002 ist er zudem Editionsleiter der "Denkmäler norddeutscher Musik" und Generalherausgeber von "Katzbichlers Kammermusik-Bibliothek", seit 2006 Mitglied der Editionsleitung der Joseph Martin Kraus-Ausgabe. Verschiedene Lehraufträge an den Universitäten in Karlsruhe und Tübingen sowie an der Musikhochschule Mannheim. Seine Veröffentlichungs- und Forschungsschwerpunkte sind die Musik für Tasteninstrumente um 1700, Kammermusik des 19. Jahrhunderts, Musikgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts und Skandinavische Musikgeschichte.

Fono Forum am Kiosk

Die Ausgabe Juni 2019 erhalten Sie nicht mehr am Kiosk? Dann bestellen Sie das aktuelle Heft portofrei* beim Nitschke-Verlag unter 02551-650460 oder bestellung@nitschke-verlag.de.

*gilt für den Versand innerhalb Deutschlands und nur bis zum Erscheinen der nächsten Ausgabe


Gewinnen mit FONO FORUM

Wir verlosen 3 x 2 Karten für das Festival Nordic Highlights - „Tingvall Trio; Tears for Esbjörn“, am 19.4.2020 um 19 Uhr im Musical Theater Basel.


Anzeige

Empfehlungen des Monats

Der junge Simon Höfele präsentiert die vier „Standards“ des Trompetenkonzertrepertoires. Und erweist sich erneut als phänomenaler Techniker und Musiker.


Das junge Armida Quartett verbindet auch im zweiten Teil der Mozart-Gesamteinspielung stilsichere Partiturtreue mit eigenen Akzenten. So klingt der State of the (Moz-)Art.


Andreas Eggertsberger gelingen mit Schuberts großer A-Dur-Sonate und den Kreisleriana Darbietungen von großer Eindringlichkeit, gesättigt von konzentriertem Ausdruck.


Inspiriert von dem eindrucksvollen Auditorium der Fondation Louis Vuitton entwickelt der Brite Elliot Galvin in 41 Minuten sechs hinreißende Preziosen für Solo-Piano. Meisterhaft.


Qobuz-Playlist Jazz


Qobuz-Playlist Klassik


STEREO

Leidenschaft für Technik und Musik


STEREO E-Books

CD-Rezensionen 2016

Trotz Streaming und Vinyl-Revival bleibt die CD der wichtigste Tonträger, wie die unüberschaubare Flut an Neuveröffentlichungen noch immer beweist. Mit ihren umfangreichen Rezensionsteilen bringen die Zeitschriften STEREO und FONO FORUM seit vielen Jahren Transparenz und Übersichtlichkeit. Dafür wählen die Redaktionen die wichtigsten und bemerkenswertesten CDs aus, beurteilen kompetente Musikkritiker den musikalischen Rang und die Tonqualität der zahlreichen vorgestellten Produktionen.

E-Books zu je 4,99 € als EPUB & Mobi zum Download unter: www.stereo-shop.de


Hören am Limit

Lesen Sie alles über die besten Komponenten der High End-Liga im neuen STEREO-Sonderheft.


FONO FORUM-Sammlung unvollständig?

Sie können alle noch verfügbaren FONO FORUM-Ausgaben, unsere Sonderhefte und weitere Magazine unkompliziert über unseren Verlags-Shop nachbestellen.