Matthias Hengelbrock

Dr. Matthias Hengelbrock, geboren 1964 in Wilhelmshaven, hat in Freiburg und Göttingen Musikwissenschaft, Latein, Geschichte und Philosophie studiert und lebt jetzt in Oldenburg. Seine besondere Leidenschaft gilt der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, die ihm selbst nach jahrelanger Auseinandersetzung immer wieder spannende Einblicke in menschliches Denken und Fühlen bietet. Hengelbrock kann es nicht leiden, wenn Interpreten oder Kulturbeflissene sich selbst wichtiger nehmen als die Werke der Komponisten, schätzt die wenigen Musiker, die sich über Kollegen auch anerkennend äußern, und hat die Hoffnung nicht aufgegeben, in einem CD-Beiheft irgendwann einmal eine gute Übersetzung zu finden. Als freier Autor arbeit er seit 1992 für FONO FORUM; seit 1998 ist er zudem Juror beim Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Fono Forum am Kiosk

Die Ausgabe Juni 2019 erhalten Sie nicht mehr am Kiosk? Dann bestellen Sie das aktuelle Heft portofrei* beim Nitschke-Verlag unter 02551-650460 oder bestellung@nitschke-verlag.de.

*gilt für den Versand innerhalb Deutschlands und nur bis zum Erscheinen der nächsten Ausgabe


Anzeige

Empfehlungen des Monats

Michael Schneider und La Stagione Frankfurt haben eine ganz besondere Affinität zu Telemann. Alles ist perfekt und dabei so charmant vorgetragen, dass man es gar nicht mehr als Perfektion wahrnimmt.


Danae Dörken besitzt die außerordentliche Fähigkeit, den emotionalen Gehalt von Musik ohne spieltechnisch bedingte Verluste in ein dynamisch reiches und lebendiges Klanggeschehen umzusetzen.


Intim, geheimnisvoll dunkel und stets nobel klingt das Baryton. Mit viel Geschmack musizieren Maddalen del Gobbio und ihre Kollegen diese galante Musik.


Eine grandiose Verschmelzung aus Jazz und indisch-orientalischer Musik von einer wahren Super­group. Wenn Sax und Bass sich am Klackern und den Glissandi der Trommeln hochschaukeln, sind das „Gespräche“ lebendigster Art.


Qobuz-Playlist Jazz


Qobuz-Playlist Klassik


STEREO

Leidenschaft für Technik und Musik


STEREO E-Books

CD-Rezensionen 2016

Trotz Streaming und Vinyl-Revival bleibt die CD der wichtigste Tonträger, wie die unüberschaubare Flut an Neuveröffentlichungen noch immer beweist. Mit ihren umfangreichen Rezensionsteilen bringen die Zeitschriften STEREO und FONO FORUM seit vielen Jahren Transparenz und Übersichtlichkeit. Dafür wählen die Redaktionen die wichtigsten und bemerkenswertesten CDs aus, beurteilen kompetente Musikkritiker den musikalischen Rang und die Tonqualität der zahlreichen vorgestellten Produktionen.

E-Books zu je 4,99 € als EPUB & Mobi zum Download unter: www.stereo-shop.de


Hören am Limit

Lesen Sie alles über die besten Komponenten der High End-Liga im neuen STEREO-Sonderheft.

Jetzt bestellen


FONO FORUM-Sammlung unvollständig?

Sie können alle noch verfügbaren FONO FORUM-Ausgaben, unsere Sonderhefte und weitere Magazine unkompliziert über unseren Opens external link in new windowVerlags-Shop nachbestellen.


STEREO-Shop

 

Jetzt kaufen