Julian Prégardien. Bild: Marco Borggreve
Julian Prégardien. Bild: Marco Borggreve

Zenders Winterreise mit Julian Prégardien

Der Tenor und das Ensemble Modern streamen gegen Eintrittspreis.

„Schuberts Winterreise“: Diesen Titel trägt ein Werk von Hans Zender, das 1993 in Frankfurt am Main vom Ensemble Modern uraufgeführt wurde und zu einem der meistgespielten Werke Zenders wurde. Es leuchtet den bekannten Vokalzyklus von Franz Schubert instrumental-gedanklich aus und macht dessen kühne Vorgriffe auf die musikalische Zukunft hörbar. Zender gab dem Werk den Untertitel „komponierte Interpretation“. Diese Gattung hat Zender geradezu erfunden; indem er die Musik weiterdenkt, Konturen schärft, Formen dekonstruiert oder neu schafft. Im Rahmen der Frankfurter Positionen ist das Werk nun im Livestream zu erleben: mit dem Ensemble Modern und dem in Frankfurt geborenen Tenor und Lied-Experten Julian Prégardien unter der Leitung von Daniel Cohen, Generalmusikdirektor des Staatstheaters Darmstadt.

Das Konzert wird am 06. Februar 2021 um 20 Uhr live aus dem Schauspiel Frankfurt gestreamt. Am 10. und 13. Februar 2021 wird die Aufzeichnung als Wiederholung gezeigt. 

Jeweils ab 19.45 Uhr wird das Konzert durch den Prolog "unerhört" eröffnet: "unerhört" stellt dem Konzert seinen Entstehungsprozess gegenüber. In Berichten und Gedanken von drei Musiker*innen des Ensemble Modern wird der Prozess, werden Kontinuitäten, Widersprüche, Motivationen und Empfindungen dieser hörbar. Die Arbeit von Janine Bürkli, Maria Huber und Jonathan Kirn entstand unter Betreuung von Gerardo Naumann im Rahmen des szenischen Projekts „Das Festival“, einer Kooperation der Frankfurter Positionen und des Instituts für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Goethe Universität Frankfurt.

Tickets für den Livestream und die Wiederholungen können bei Reservix über ein solidarisches Preissystem erworben werden. Es kann zwischen dem Einsteigerpreis von 10 Euro, dem Normalpreis von 20 Euro und dem Unterstützerpreis von 30 Euro frei gewählt werden. Der Ticketverkauf schließt jeweils 1 Stunde vor Beginn der digitalen Vorstellung. Auch ein späteres Abrufen der Streams ist bis zu 48 Stunden nach dem ursprünglichen Beginn der Veranstaltung möglich. 

Ort: online 
—> 06.02.2021, 20 Uhr, Livestream aus dem Schauspiel Frankfurt 
—> 10.02.2021, 20 Uhr, Wiederholung 
—> 13.02.2021, 20 Uhr, Wiederholung 
Jeweils 19:45 Uhr: Prolog „unerhört“

Programm: 
Hans Zender: Schuberts Winterreise - Eine komponierte Interpretation (1993)
Ensemble Modern 
Daniel Cohen, Dirigent 
Julian Prégardien, Tenor

Im Rahmen der Frankfurter Positionen. Die Frankfurter Positionen sind eine Initiative der BHF BANK Stiftung.

Tickets: Solidarisches Preissystem (frei wählbar): Einsteigerpreis € 10 / Normalpreis € 20 / Unterstützerpreis € 30

ensemble-modern.reservix.de/events

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren