Auch Mona Asuka Ott hätte noch beim Klavier-Festival auftreten sollen. Bild: Marie Staggat
Auch Mona Asuka Ott hätte noch beim Klavier-Festival auftreten sollen. Bild: Marie Staggat

Wegen NRW-Corona-Maßnahmen: Klavier-Festival abgesagt

Das Klavier-Festival Ruhr sagt mit Rücksicht auf die gegenwärtige Entwicklung der Pandemie an seinen Festspielorten alle zwölf der bis zum Jahresende geplanten Konzerte ab.

Intendant Franz Xaver Ohnesorg erläuterte die Absage der Konzerte: „Die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens an unseren Festspielorten und die damit einhergehenden wöchentlich strikter werdenden Einschränkungen für die Durchführung unserer Konzerte lassen uns leider keine andere Wahl: Wir müssen schweren Herzens auf alle bis zum Jahresende noch ausstehenden Konzerte des Klavier-Festivals Ruhr, die wir aus dem Lockdown in den Herbst gerettet haben, verzichten.

Dieser Schritt resultiert vor allem aus der Verantwortung, die ich als Intendant für die Gesundheit aller an unserem Festival Beteiligten trage. Dahinter müssen alle anderen Kriterien – auch wirtschaftliche – zurückstehen. Umso mehr hoffe ich, dass viele Kartenbesitzer sich erneut dazu bereiterklären, der Stiftung Klavier-Festival Ruhr den Wert ihrer nun ungültigen Eintrittskarten zu spenden.

So sehr uns die Absage der 12 bis zum Jahresende 2020 geplanten Konzerte auch schmerzt, so dankbar bin ich für jene 51 Konzerte, die wir als erstes internationales Festival in Deutschland seit Anfang Juni unter strikter Einhaltung aller Hygiene- und Gesundheitsregeln durchführen konnten. Jedes einzelne dieser Konzerte wurde zum eindrucksvollen Beweis für die Kraft der Musik, die uns unsere Künstler gerade jetzt so hingebungsvoll vor Aug´ und Ohr geführt haben. Deshalb ist es mir ein persönliches Anliegen, mich für die Loyalität unserer Künstler, aber auch den enormen Zuspruch unseres so disziplinierten wie begeisterungsfähigen Publikums sehr herzlich zu bedanken.

Zudem weiß ich es sehr zu schätzen, dass viele unserer Sponsoren uns trotz aller Einschränkungen zur Seite gestanden sind. Nicht zuletzt gehört mein tief empfundener Dank meinem Team für seinen phänomenalen Einsatz, der es insbesondere beim Vertrieb unserer Eintrittskarten ermöglicht hat, schier unüberwindbare Hürden erfolgreich zu meistern. Meine Mitarbeiter und ich - wir alle sind zutiefst davon überzeugt, dass unsere Konzerte im neuen Jahr nicht weniger bedeutsam sein werden, als sie es in den letzten fünf Monaten für unser aller Seelenleben waren. Sie waren schlicht überlebenswichtig. Wir freuen uns mit Ihnen auf bessere Zeiten und ein hoffentlich unbeschwertes Klavier-Festival Ruhr 2021. Bleiben Sie gesund!“

Das Klavier-Festival Ruhr wird als kulturelles Leitprojekt des Initiativkreises Ruhr von der Stiftung Klavier-Festival Ruhr getragen und fand als weltweit wichtigstes Klavier-Ereignis im Jahr 2020 zum 32. Mal statt.

Zur Übersicht