In Deutschland engagierte Bulgarin, die in Tschechien für Russische Opernrolle ausgezeichnet wurde: Iordanka Derilova. Foto: Claudia Heysel
In Deutschland engagierte Bulgarin, die in Tschechien für Russische Opernrolle ausgezeichnet wurde: Iordanka Derilova. Foto: Claudia Heysel

Tschechischer Theaterpreis für Sängerin

Die bulgarische Sängerin Iordanka Derilova ist in Tschechien für ihre Rolle in der russischen Oper "Der Feurige Engel" ausgezeichnet worden. Die Sängerin gehört zum Ensemble des Opernhauses in Dessau.

Iordanka Derilova, Mitglied des Opernensembles am Anhaltischen Theater Dessau und Trägerin des Ehrentitels Kammersängerin, hat den renommierten tschechischen „Thalia“-Theaterpreis 2015 gewonnen. Sie wurde damit zur besten Sängerin des Jahres für ihre außergewöhnliche Darstellung und Verkörperung der Rolle Renata in der Oper „Der feurige Engel“ von Sergej Prokofiev am Nationaltheater Ostrava gekürt.

„Ich freue mich sehr und bin unendlich glücklich, mit dem „Thalia“-Theaterpreis eine der angesehensten tschechischen Auszeichnung erhalten zu haben. Es ist für mich eine große Anerkennung und Ehre durch die Jury einheitlich gewählt worden zu sein“, so Iordanka Derilova.

Die Preisverleihung fand im Nationaltheater Prag statt und wurde live im tschechischen Nationalsender CT1 übertragen. Da Iordanka Derilova an diesem Abend in einer Aufführung von Verdis „Der Troubadour“ auf der Bühne des Anhaltischen Theaters zu erleben war, konnte sie die Auszeichnung nicht persönlich entgegennehmen. An der Preisverleihung in Prag nahm ihr Sohn Daniel teil, der die Auszeichnung stellvertretend in Empfang genommen hat.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren