In der Tonhalle Maag, der Ausweichspielstätte während der Sanierung der Tonhalle, werden bis Mitte Januar keine Konzerte stattfinden. Bild: Priska Ketterer
In der Tonhalle Maag, der Ausweichspielstätte während der Sanierung der Tonhalle, werden bis Mitte Januar keine Konzerte stattfinden. Bild: Priska Ketterer

Tonhalle Zürich sagt bis Mitte Januar alles ab

Bis 10. Januar wird es keine Konzerte in der Ausweichspielstätte Tonhalle Maag geben.

Die Leitung der Tonhalle Zürich hat mitgeteilt, dass sie gerne in der Lage gewesen wäre, die für Dezember geplanten Konzerte durchzuführen und an Silvester das neue Jahr gemeinsam musikalisch einzuläuten. Die derzeitige Situation erlaube aber nach wie vor nur max. 50 Personen als Zuhörer*innen in der Tonhalle Maag und lasse absolut keine Planungssicherheit zu. "Daher sehen wir uns veranlasst, den Saal bis auf Weiteres, und zwar bis und mit 10. Januar 2021, zu schliessen", teilen Ilona Schmiel, Michaela Braun, Marc Barwisch, Justus Bernau und Ambros Bösch mit. Weiter heißt es: "Dass wir in der besinnlichen Weihnachtszeit keine Musik für Sie anbieten können, schmerzt zusätzlich zur gesamten Situation von COVID-19. Der Moment der Live-Musik kann durch nichts ersetzt werden. Und wir alle sehnen uns nach ihm."

Zur Übersicht