Kiril Stankow. Foto: Tobias Eggensberger
Kiril Stankow. Foto: Tobias Eggensberger

Theater Vorpommern in Stralsund

Und wieder kommt ein erfolgreicher Nachwuchsdirigent aus Weimar.

Mit Beginn der Spielzeit 2020/21 ist Kiril Stankow neu als Erster Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor am Theater Vorpommern engagiert. Kiril Stankow wurde 1982 in Neubrandenburg geboren und begann seine musikalische Laufbahn als Jungstudent an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Von 2005 bis 2012 studierte er an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Noch vor Abschluss seines Studiums debütierte er 2010 im Leipziger Gewandhaus. International machte er erstmals als Preisträger des renommierten Dirigier-Wettbewerbs in Besançon 2013 auf sich aufmerksam. Seitdem führte ihn sein künstlerischer Werdegang zunächst als Studienleiter an die Oper Leipzig, später als Kapellmeister und musikalischer Assistent des Chefdirigenten an das Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Auch leitete er Opernaufführungen am Theater Magdeburg und am Nationaltheater Mannheim. Als freiberuflicher Dirigent arbeitete Kiril Stankow bereits mit Orchestern wie dem MDR-Sinfonieorchester, der Neubrandenburger Philharmonie sowie der Jenaer und der Freiberger Mittelsächsischen Philharmonie, dem Orchestre National de Lorraine, dem Montenegrin sowie dem Manila Symphony Orchestra und der Neuen Philharmonie München zusammen. 2018 gab er mit der Norddeutschen Orchesterakademie sein Debüt in der Hamburger Elbphilharmonie.

Am Theater Vorpommern wird Kiril Stankow die musikalische Leitung des Kammeroper-Triptychons „Drei Wasserspiele“ von Detlev Glanert und der Operette „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár übernehmen. Zudem liegen Einstudierung und Dirigat für „Dracula – Das Musical“ von Frank Wildhorn in seinen Händen. Beim 7. Philharmonischen Konzert, dem Familienkonzert und den Weihnachtskonzerten steht Kiril Stankow ebenfalls am Dirigentenpult.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren