Foto: Reiner Pfisterer

STUTTGARTER KAMMERORCHESTER

Im Jahr seines 75. Geburtstags präsentiert sich das Stuttgarter Kammerorchester als kreative, hoch motivierte und energie-

geladene Streichertruppe.

Wenn du diesen Jammer überstehst, gründest du dein eigenes kleines Ensemble, mit dem sich auf der Grundlage einer Probenarbeit von höchster Akribie die Welt der Barockmusik und der frühen Klassik unverfälscht erschließen lässt.“ So zitierte die Stuttgarter Zeitung am 30. Oktober 1970 den Entschluss und die Motivation des Dirigenten Karl Münchinger zur Gründung des Stuttgarter Kammerorchesters (SKO). Das 17-köpfige Streicherensemble, von dem laut Zeitung „Kaiser und Könige ebenso entzückt waren wie der Mann von der Straße“, feierte damals, 1970, die ersten 25 Jahre, die eine typische Nachkriegs-Erfolgsgeschichte waren.

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe September 2020.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren