Erfolgreiche Schirmherrschaft über die Spendenaktion: Monika Grütters und Kirill Petrenko. Foto: Monika Rittershaus
Erfolgreiche Schirmherrschaft über die Spendenaktion: Monika Grütters und Kirill Petrenko. Foto: Monika Rittershaus

Spendenaktion für Musiker sammelt weiter

Die Spendenaktion #MusikerNothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung hat nach zwei Monaten die Marke von 1,6 Mio. Euro Spenden überschritten.

Die Spendenaktion #MusikerNothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung peilt jetzt als Spendenziel 2 Mio. Euro an. Aus den Spendeneinnahmen erhalten freischaffende Musiker, die durch die Corona-Situation alle Auftritts- und Einnahmemöglichkeiten verloren haben, eine Soforthilfe von bis zu 500 Euro ausgezahlt.

Gerald Mertens, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung: „Ich bin zuversichtlich, dass wir in den kommenden Wochen das Spendenziel von 2 Mio. Euro erreichen werden. Neben Spenden einzelner Orchester, von Musikern, Dirigenten, Solisten und aus dem Publikum gibt es weitere Aktionen: Musiker vieler Orchester unterstützen unsere Kampagne mit „1to1Concerts“. Das sind kurze Mikrokonzerte, bei denen ein Musiker einem Zuhörer gegenüber spielt, der anschließend um eine Spende für die #MusikerNothilfe gebeten wird. Der Bayerische Rundfunk wird mit einem Gemeinschaftskonzert seiner Klangkörper „Wir für die Musik“ live u.a. über 3sat und BR-Klassik CONCERT am 24. Mai 2020 nachdrücklich auf unsere Spendenaktion hinweisen. Das alles hilft uns sehr.“

#MusikerNothilfe wurde am 16. März 2020 gestartet. Die Kampagne steht unter Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und GMD der Bayerischen Staatsoper München.

Spendenkonto:  

Deutsche Orchester-Stiftung – Kennwort: Nothilfefonds

IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05                                                                    

BIC:   COBADEFFXXX

Weitere Information: https://orchesterstiftung.de/Nothilfefonds/

Zur Übersicht