Dirigent James Gaffigan. Bild: Vera Hartmann
Dirigent James Gaffigan. Bild: Vera Hartmann

Sinfonieorchester Luzern: Neustart und Abschied

Das Luzerner Sinfonieorchester geht in sein 215. Jahr.

Die Konzertsaison 2020/21 des Luzerner Sinfonieorchesters steht unter dem Zeichen des Neustarts nach dem Corona-Lockdown – und ist gleichzeitig die Abschiedssaison des langjährigen Chefdirigenten James Gaffigan.

Für seine 215. Konzertsaison hat das Luzerner Sinfonieorchester einerseits Komponisten auf dem Programm, die in der «Ära Gaffigan» eine besondere Rolle gespielt haben – allen voran Beethoven, Brahms und Schumann. Andererseits untermalen Repertoire-Höhepunkte wie «Le Sacre du Printemps» oder die fünfte Sinfonie von Mahler das Finale der langjährigen, erfolgreichen Zusammenarbeit mit James Gaffigan. Dieser leitete 2008 das erste Konzert mit dem Orchester.   
 
Auch in der Saison 2020/21 stehen hochkarätige Dirigenten und Solisten mit dem Luzerner Sinfonieorchester auf der Bühne. Martha Argerich und Charles Dutoit gemeinsam. Einen Beethoven-Klavierschwerpunkt setzt Krystian Zimerman. Zudem präsentiert sich der designierte Chefdirigent Michael Sanderling mit einem Beethoven-Projekt.
 
sinfonieorchester.ch
 

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren