RIAS Kammerchor. Foto: Matthias Heyde
RIAS Kammerchor. Foto: Matthias Heyde

RIAS Kammerchor

Der RIAS Kammerchor singt kommende Spielzeit Repertoire von J.S. Bach über J. Brahms bis zu zeitgenössischen Komponisten wie A. Pärt und G. Kancheli, deren 85. Geburtstage mit einem Konzert zum Abschluss der Saison gefeiert werden.

„Wir freuen uns auf die Herausforderungen, Vokalmusik in all ihren Facetten zu einem bunten Kaleidoskop zu verknüpfen und unserem Publikum präsentieren zu dürfen", fasst Chordirektor Bernhard Heß die Saison 2019–20 zusammen.  Darüber hinaus wird die Reihe größerer Auftragskompositionen weiter fortgeführt. So beschenkt der estnische Komponist Jüri Reinvere den Chor mit einem neuen Werk, das im März 2020 uraufgeführt wird. „Die Zuhörer erwartet mit Die Vertreibung des Ismael eine große und dramatische Chorkantate. In mehreren, hochexpressiven Szenen wird die Geschichte von Ismael und Isaak, den Söhnen Abrahams, erzählt – die Geschichte, die zu den fundamentalen Konflikten der drei abrahamitischen Religionen beiträgt. Es wird viel Blut fließen und antikes Drama geben", so Jüri Reinvere. Daneben freut sich das Ensemble auch auf ein neues Werk des deutschen Komponisten Torsten Rasch, das im Rahmen des Abschlusskonzerts des Heinrich Schütz Musikfests im Oktober 2019 präsentiert wird. In der Saison 2019–20 ebenfalls fortgesetzt wird die beliebte ForumKonzerte-Reihe, die die Zuhörer an außergewöhnliche Orte an der Berliner Stadtgrenze in allen vier Himmelsrichtungen führen wird. Der RIAS Kammerchor ist daneben weiterhin in ganz Europa unterwegs: Konzertreisen bringen ihn von Dresden nach Dortmund und von Hamburg nach Ludwigsburg quer durch Deutschland. Außerdem stehen Tourneen zu bedeutenden Spielstätten u.a. in Frankreich, Italien, Spanien und erstmalig in Irland (Dublin) an. Nicht zuletzt spielt die Musikvermittlung eine bedeutende Rolle. So ist in der Saison 2019–20 der Schulchor der John-F.-Kennedy-Schule Berlin Patenchor des RIAS Kammerchors. Die gesamte Saison hindurch begleiten die Schüler das Ensemble. Zudem gibt es in dieser Saison u.a. erstmalig einen Publikumsworkshop, zu dem Justin Doyle alle Besucher des 6. Abo-Konzerts einlädt. Unter seiner Leitung wird mit Vokalstücken von A. Pärt auf den Abend eingestimmt.

Zur Übersicht