Prof. Dr. Norbert Palz. Foto: Daniel Nartschick
Prof. Dr. Norbert Palz. Foto: Daniel Nartschick

Rennert macht Platz für Palz

Die Universität der Künste Berlin (UdK), eine der wichtigsten Musikhochschulen Deutschlands, hat einen neuen Chef.

In der heutigen Sitzung des Erweiterten Akademischen Senats der Universität der Künste Berlin ist Prof. Dr. Norbert Palz im dritten Wahlgang zum neuen Präsidenten gewählt worden. 

„Ich freue mich darauf, mit allen Fakultäten, den hochschulübergreifenden Zentren und dem Zentralinstitut für Weiterbildung an einer künstlerischen Universität des  21. Jahrhunderts zu arbeiten – im Bewusstsein ihrer Traditionen und gewachsenen Kulturen; immer mit dem Ziel, die Bedeutung der Künste in der Gesellschaft zu stärken,“ sagte Prof. Dr. Palz im Anschluss an die Wahl.

Seit 2010 ist Palz Professor für Digitales und Experimentelles Entwerfen im Studiengang Architektur an der UdK Berlin. Er lehrt und forscht im Kontext von Kunst, Architektur und Technologie. Seit 2016 ist er Erster Vizepräsident der Universität der Künste Berlin.

Die Amtszeit des amtierenden Präsidenten Prof. Martin Rennert endet am 9. Januar 2020. Der gewählte Kandidat wird vom Senat von Berlin bestellt. Palz tritt das Amt zum nächstmöglichen Zeitpunkt an, die Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Zur Übersicht