Anzeige


Oper Dortmund spielt FRÉDÉGONDE von Saint-Saens mit Hyona Kim und Anna Sohn. Foto: Oper Dortmund
Oper Dortmund spielt FRÉDÉGONDE von Saint-Saens mit Hyona Kim und Anna Sohn. Foto: Oper Dortmund

Premiere für den Jubilar

Deutsche Erstaufführung der Oper Frédégonde von Camille Saint-Saëns am Samstag, 20. November 2021, in der Oper Dortmund

126 Jahre nach ihrer Uraufführung an der Pariser Opéra Garnier findet am Samstag, 20. November 2021, um 19.30 Uhr die Deutsche Erstaufführung der Oper FRÉDÉGONDE von Ernest Guiraud und Camille Saint-Saëns in der Oper Dortmund statt. Regie führt Marie-Eve Signeyrole, die mit ihren Arbeiten an der Bayerischen Staatsoper München, der Semperoper Dresden und dem Theater an der Wien zu den vielversprechendsten Regisseurinnen der jüngeren Generation zählt. 2019 wurde sie bereits erstmals für den deutschen Theaterpreis DER FAUST nominiert. Die musikalische Leitung hat Motonori Kobayashi.
FRÉDÉGONDE ist gleichzeitig der Dortmunder Beitrag zum Saint-Saëns Jahr 2021.

Es ist eine Familienfehde, die sich zu einem Bürgerkrieg ausweitet. Brunhilda tritt an gegen Hilpéric, ihren Schwager. Ziel ihres Angriffes ist jedoch die Frau an seiner Seite, Frédégonde. Nachdem Hilpéric seine Schwägerin mit einem Überraschungsangriff überwältigt, soll sein Sohn Mérowig sie in ein abgeschirmtes Kloster verbannen. Doch Mérowig ist so verzaubert von ihr, dass er den Befehlen seines Vaters zuwiderhandelt.

Bei Ernest Guirauds Tod 1892 lagen nur die ersten drei Akte von „Frédégonde" vor, vollendet wurde die Oper von Guirauds Freund Camille Saint-Saëns. Dessen auf romantischen Harmonien und klassischen Formen basierender Personalstil macht FRÉDÉGONDE zu einem einzigartigen Zeugnis der musikalischen Vielfalt des späten 19. Jahrhunderts.

In der Umsetzung für die Oper Dortmund begleiten das Publikum die beiden Königinnen in ihrem Rückblick auf ihre Leben. Eine faszinierende Mischung aus Live-Erlebnis auf der Bühne und Stummfilm lässt die Zeit der Merowinger auferstehen.

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren