Junge Orchester spielen bei Young Euro Classic in Berlin. Foto: Mutesouvenir/Kai Bienert
Junge Orchester spielen bei Young Euro Classic in Berlin. Foto: Mutesouvenir/Kai Bienert

Plätze in Publikumsjury zu vergeben

Mit dem Europäischen Komponistenpreis hat das Festival Young Euro Classic einen außergewöhnlichen Preis initiiert. Denn keine Fachjury, sondern das Publikum selbst wählt jedes Jahr die beste Ur- oder Deutsche Erstaufführung der Festivalsaison.

Den 20. Preisträger bestimmt eine zehnköpfige Publikumsjury, in diesem Jahr unter dem Vorsitz von Dr. Helge Grünewald, Musikjournalist, Soziologe und Publizist. Für die Jury werden Musikliebhaber mit neugierigen Ohren und Leidenschaft für Neue Musik gesucht. Sieben Uraufführungen und zwei Deutsche Erstaufführungen sollen an insgesamt neun Konzertabenden beurteilt werden. Die Preisverleihung findet am Abschlussabend des Festivals am 6. August 2019 statt. Dr. Helge Grünewald freut sich auf den Austausch mit den zehn Jurymitgliedern: „In erster Linie sind Aufgeschlossenheit und Offenheit gefragt. Es geht nicht um musiktheoretische, kompositorische oder musikwissenschaftliche Kenntnisse. Da wir zeitgenössische Musik hören, sollten wir versuchen, ohne Vorurteile an die Sache zu gehen. Es sollte uns nicht schrecken, wenn wir mit ‚Unerhörtem' konfrontiert werden. Für ganz wichtig halte ich auch, dass man sich fragt: Wie wirkt diese Musik auf mich? Was rührt sie in mir an? Schließlich ist das doch eines der wichtigsten Ziele der Musik: die Zuhörerschaft zu packen." Bewerber wenden sich vom 1. Juni bis zum 21. Juni 2019 an die Nummer 030 8847 13964 (werktags 9.30 bis 17 Uhr).

Zur Übersicht