Anzeige


Foto: Johannes Ifkovits

PIOTR BECZAŁA

Der Tenor Piotr Beczała erobert sich Wagner und den Verismo.

 

Ein bisschen war es schon so, als hätten wir zusammen in der gemütlichen, hellen Küche in seinem Landhaus gesessen. Am Ende des Gesprächs hat mir Piotr Beczała auch den gesamten Raum gezeigt, auf den Regalen die hübschen Küchengefäße, die seine Frau zusammengetragen und dekorativ aufgestellt hat. Zwischen uns lagen coronabedingt tatsächlich gut tausend Kilometer, und dennoch entstand eine legere und fast vertrauliche Gesprächsatmosphäre. In dem kleinen südpolnischen Ort Żabnica, idyllisch südlich von Bielsko-Biala gelegen, hat sich der von Opernhäusern in aller Welt gefragte Tenor im Freizeitpulli an den Küchentisch gesetzt und sein iPhone so in Position gebracht, dass er mir direkt gegenübersaß.

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Juli 2020.

Zur Übersicht
Anzeige

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren