Das Cover von Pat Metheny neuem Erfolgsalbum Side-Eye NYC (V1.IV).
Das Cover von Pat Metheny neuem Erfolgsalbum Side-Eye NYC (V1.IV).

Pat Methenys kritisches Auge

Mit seinem neuen Band-Projekt Side-Eye geht Pat Metheny von Null auf Eins.

Mit seinem neuen Band-Projekt Side-Eye wirft Pat Metheny ein kritisches Auge auf die US-Gesellschaft - und schart eine wechselnde Gruppe an jungen Musikern um sich. Aus der vierten Zusammenarbeit dieser Art ist das Live-Album „Side-Eye NYC (V1.IV)“ entstanden, auf dem neben der Gitarrenlegende selbst auch Pianist James Francies und Schlagzeuger Marcus Gilmore zu hören sind. Der Ende 2019 entstandene Mitschnitt erobert nun aus dem Stand die Spitze der Offiziellen Deutschen Jazz-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Es ist Methenys viertes Nummer-eins-Werk nach „Orchestrion“ (2010), „What's It All About” (2011) und „From This Place” (2020).

Freud und Leid liegen bei den skandinavischen Jazz-Acts zum windigen Herbstbeginn eng beisammen: Während die Norweger Nils Petter Molvaer („Stitches“, von neun auf zwei) und Eivind Aarset („Phantasmagoria or a Different Kind of Journey“, neu auf 19) ordentlich Auftrieb haben, fegt es den Schweden Martin Tingvall („When Light Returns“) vom Thron an die sechste Position.

Wieder einmal prominent vertreten sind die Neuauflagen berühmter Alben, von denen gleich drei Stück in der Top 20 debütieren: Herbie Hancocks „Maiden Voyage“ (drei), Hiroshi Suzukis „Cat“ (vier) und Eric Dolphys „Out To Lunch“ (acht). Für das Marcin Wasilewski Trio („En attendant“) hat das Warten auf Rang fünf ein Ende; Roberto di Gioias Jazzband Web Web macht an 14. Stelle gemeinsame Sache mit HipHop-Urgestein Max Herre („Web Max“).

Die Offiziellen Deutschen Jazz-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Top 20-Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren