Armando Merino. Foto: Janko Raseta/Klangwork Medien und Kulturbüro
Armando Merino. Foto: Janko Raseta/Klangwork Medien und Kulturbüro

Neues Stipendium für Dirigenten

Das IMPULS-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt vergibt 2019 erstmals ein IMPULS-Dirigierstipendium.

Die Vergabe des Stipendiums erfolgt in Kooperation mit dem Internationalen Kurt-Masur-Institut und der Oper Halle. Mit dieser Förderung für junge Dirigenten schlägt für die Stadt Halle einen Bogen zwischen
Vergangenheit und Zukunft. Der Namensgeber Kurt Masur hatte sich nicht nur zeitlebens
für die Neue Musik und auch für die nachhaltige Nachwuchsförderung engagiert, sondern begann als
junger Dirigent seine Laufbahn am Opernhaus Halle. Mit dem Stipendium verbunden sind
Konzertdirigate beim IMPULS-Festival für Neue Musik Sachsen-Anhalt sowie eine musikalische
Assistenz bei der jährlichen zeitgenössischen Musiktheaterproduktion an der Oper Halle.

Erster IMPULS-Kurt-Masur-Stipendiat ist Armando Merino. Der Spanier dirigiert zum
Eröffnungskonzert des IMPULS-Festivals am 16. Oktober Mitglieder der Staatskapelle Halle. Zudem
dirigiert er am Ende des Festivals im November die Magdeburgische Philharmonie. An der Oper Halle
assistiert Merino dem Neue-Musik-Spezialisten und ersten Kapellmeister der Oper, Michael
Wendeberg, bei der Produktion „opera opera, opera! revenants and revolutions“ von Ole Hübner
(Komposition) und Thomas Köck (Text), die am 17. Mai 2020 als Koproduktion mit der Oper Halle auf
der Münchner Biennale - dem wichtigsten europäischen Festival für Neues Musiktheater.

Zur Übersicht