Jan Vogler mit dem Dresdner Festspielorchester. Bild: Oliver Killig
Jan Vogler mit dem Dresdner Festspielorchester. Bild: Oliver Killig

Musikfestspiele Dresden mit Publikum

Die Dresdner Musikfestspiele starten am 4. Juni 2021 den Livebetrieb vor Publikum.

Die Dresdner Musikfestspiele starten nach über einem Jahr Corona bedingter Pause am 4. Juni 2021 wieder den Livebetrieb vor Publikum. Intendant Jan Vogler konnte aus diesem Anlass gleich mehrere gute Nachrichten verkünden: Dank der positiven Inzidenzentwicklung können die Musikfestspiele vom 4. bis 13. Juni 2021 zehn Konzertprogramme in Kulturpalast und Stallhof präsentieren. Künstler wie Albrecht Mayer und Boris Giltburg, das Dresdner Festspielorchester unter Ivor Bolton, die New York Gypsy Allstars, Max Mutzke, Rudolf Buchbinder oder Pablo Sáinz-Villegas haben sich aufgrund der eingeschränkten Platzkapazität bereiterklärt, zweimal zu spielen, um möglichst vielen Zuschauern den Konzertgenuss zu ermöglichen. Die meisten von ihnen stehen in Dresden zum ersten Mal nach langer Zeit wieder auf einer Bühne vor Livepublikum und werden für unvergessliche musikalische Momente sorgen.

Die Dresdner Musikfestspiele freuen sich, mit Beginn dieses Juni-Festivals ihre Partnerschaft mit Volkswagen erneuern zu können. Als langjähriger Partner der Musikfestspiele trägt Volkswagen maßgeblich dazu bei, das Programm auch unter enorm herausfordernden Bedingungen zu ermöglichen und so den Weg für das Wiedersehen von Kultur und Livepublikum zu ebnen. Mit ihrem Streaming-Auftakt vom 24. Mai bis 3. Juni 2021 setzen die Musikfestspiele die im vergangenen Jahr mit Unterstützung von Volkswagen begonnene Kulturarbeit im digitalen Raum fort. Für den Künstlertransfer im Rahmen der Livekonzerte stellt Volkswagen einen Shuttleservice mit dem vollelektrischen ID.4 zur Verfügung.

„Die Dresdner Musikfestspiele stehen für das Genießen von Musik, ebenso aber auch für das Entdecken und Mitmachen. Wir haben gelernt, dass dies auch im digitalen Raum möglich ist, und doch freuen wir uns in diesem Jahr ganz besonders auf das Wiedersehen mit Livepublikum. Dass wir diese Herausforderungen meistern können, verdanken wir ganz besonders unseren Unterstützern. Ich freue mich sehr, dass Volkswagen dazuzählte und weiterhin dazuzählt, denn die gemeinsame Arbeit schafft immer wieder kulturelle Innovationen“, sagt Jan Vogler, Intendant der Dresdner Musikfestspiele zur Verlängerung der Partnerschaft mit Volkswagen.

In einem von Volkswagen ermöglichten Konzert werden die Dresdner Musikfestspiele zudem im Dezember das 20. Jubiläumsjahr der Gläsernen Manufaktur mitgestalten. Im November ist ein Herbst-Festival geplant, das Programm wird zeitnah bekannt gegeben.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren