Julian Rachlin. Bild: Ashley Klassen
Julian Rachlin. Bild: Ashley Klassen

Musikalisches Herbstgold

Julian Rachlin hat in Eisenstadt die Leitung übernommen und namhafte Gäste engagiert.

„Metamorphosen“ lautet das Festival-Motto für Herbstgold 2021, dem großen Feierjahr zum 100-jahrigen Jubiläum des Burgenlandes. Die unsterbliche Macht der ewigen Wandlung bezieht sich diesmal nicht nur auf Evolution und Revolution in der Musik, sondern auch auf das Herbstgold-Festival selbst: Der Dirigent und Violinist Julian Rachlin konnte als neuer künstlerischer Leiter gewonnen werden. Programmiert hat Rachlin, der auch selbst mehrfach beim Festival auf der Bühne stehen wird, für seine Debütausgabe Konzerte mit Künstlern wie dem Dirigenten Daniel Harding, der Pianistin Yuja Wang, dem Cellisten Micha Maisky oder der Sopranistin Aida Garifullina sowie den Wierner Symphonikern und dem Mahler Chamber Orchestra. Weitere Höhepunkte sind Auftritte von Schauspiellegende Klaus Maria Brandauer, ein Gastspiel des Wiener Pygmallion Theaters oder die erste Opernarbeit des ORF-Kulturchefs Maximilian Traxl. Das Janoska Ensemble trägt zwei Abende mit Größen der aktuellen Jazzszene sowie Balkan- und Roma-Musik bei.

Rachlins Mission lässt die Herzen aller Musikliebhaber höherschlagen: „Aufbauend auf ein wunderbar eingeführtes Festival soll Herbstgold zu einem der führenden Kulturevents der Welt wachsen. Wie schon in der Geschichte wird Schloss Esterhazy wieder zu einem Ort der Begegnung weltberühmter Persönlichkeiten: Große Dirigenten mit ihren Orchestern, herausragende Solisten, Streichquartette und Sanger, aber auch bekannte Schauspieler verwandeln Eisenstadt in ein Zentrum meisterhafter künstlerischer Kreativität. Herbstgold wird eine Pilgerstatte für die künstlerische Weltelite, es soll die Burgenländer genauso stolz machen wie internationale Besucher anziehen und begeistern. Wie ein exklusives Schmuckkästchen wird Herbstgold weit über die Grenzen Osterreichs in die Welt hinaus strahlen.“

Bereits seit 2017 findet das Herbstgold-Festival in der ersten Septemberhälfte in Eisenstadt statt. Mit hochkarätigen Konzerten im Haydnsaal und weiteren Räumen des Schlosses Esterházy aus den Bereichen der klassischen Musik, des Jazz und der Balkan- und Roma-Musik wurde ein Magnet für Musikliebhaber geschaffen, der sich mittlerweile über die Stadt- und Landesgrenzen hinweg größter Beliebtheit erfreut.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren