Ivan Repusic bleibt beim BR. Bild: Julia Müller/BR
Ivan Repusic bleibt beim BR. Bild: Julia Müller/BR

Münchner Rundfunkorchester des BR

Ivan Repusic verlängert seinen Vertrag als Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters bis 2023.

Am Rande der Vorbereitungen eines Gastspiels des Münchner Rundfunkorchesters beim Ljubljana Festival haben der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, und Ivan Repusic die Verlängerung des Vertrages als Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters unterzeichnet. Der charismatische Kroate wird somit bis 2023 Chefdirigent des renommierten BR-Klangkörper bleiben.

Ivan Repusic bekleidet seit der Saison 2017/2018 das Amt des Chefdirigenten des Münchner Rundfunkorchesters. Seine Dirigentenkarriere begann 2002 am kroatischen Nationaltheater in Split. Der international gefragte Dirigent war seit 2016 Generalmusikdirektor der Staatsoper Hannover und ist Erster Gastdirigent an der Deutschen Oper in Berlin und Chef des Kammerorchesters Zadar.

In seinen ersten beiden Spielzeiten bei dem vielseitigen BR-Orchester hat Ivan Repusic bereits wertvolle künstlerische Impulse gegeben, so zum Beispiel die Verpflichtung eines Artist in Residence oder die Initiierung eines Zyklus mit frühen Verdi-Opern. Außerdem hat Repusic die kulturpolitische Bedeutung des Münchner Rundfunkorchesters durch zahlreiche Auftritte des Klangkörpers in Bayern und außerhalb des Freistaats sowie durch seinen programmatischen Brückenschlag in andere Nationen und Kulturen ausgeweitet.

 

Zur Übersicht