Tonhalle Maag, Konzertsaal. Bild: Hannes Henz
Tonhalle Maag, Konzertsaal. Bild: Hannes Henz

Maskenpflicht für Publikum

In der Züricher Ausweich-Tonhalle gilt ein strenges Schutz-Konzept.

Wer in der neuen Spielzeit ein Konzert in der Tonhalle Maag besuchen möchte, muss eine Maske mitbringen und die ganze Zeit - auch während des Konzertes - auflassen. Die Maskenpflicht gilt für alle Personen ab 12 Jahren. Eintrittskarten können nur im Vorverkauf erworben werden, es gibt keine Abendkasse. Die Konzerte dauern eine gute Stunde und finden ohne Pause statt. Foyer und Bar sind geschlossen. Die Toiletten sind geöffnet. Es werden keine Programmhefte abgegeben. Derzeit werden nur 460 von 1224 Plätze belegt, damit die Sicherheitsabstände zwischen den Konzertbesucherinnen und -besuchern gewahrt werden können. Der Saal ist im Schachbrettmuster belegt. Die Tonhalle Maag ist laut Betreiber mit einer hochmodernen Lüftungsanlage ausgestattet. Sie entspricht dem neuesten Stand der Lüftungstechnik und ist keine Umluftanlage, sondern wird ausschliesslich mit Frischluft betrieben. Durch die Öffnungen im Parkettboden wird die Frischluft in den Saal geblasen. Die verbrauchte Luft wird gleichzeitig im Deckenbereich abgesaugt und direkt aus dem Gebäude geleitet. So soll eine sehr starke Verdünnung von allfällig in der Luft vorhandenen Aerosolen gewährleistet werden, vergleichbar mit der Verdünnung ausserhalb von Gebäuden. Zudem werden die Filter der Lüftung regelmässig gewartet und desinfiziert.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren