Duo Ani und Nia Sulkhanisvili. Bild: Daniel Delang
Duo Ani und Nia Sulkhanisvili. Bild: Daniel Delang

Livestream-Konzert mit ARD-Preisträgern

Auch das Festival der ARD-Preisträger wandert von den Bühnen ins Netz.

Alternativ gestalten Preisträgerinnen und Preisträger vergangener Jahrgänge am Montag, den 25. Mai 2020, ein Studiokonzert ohne Publikum im Bayerischen Rundfunk, das im Radio auf BR-Klassik und im Internet als Livestream ab 20.05 Uhr live übertragen wird. Durch das Programm führt Annekatrin Hentschel.

„Mit dem Studiokonzert im Radio und im Videostream möchten wir ein zukunftsgewandtes Zeichen setzen. Wir hoffen,
dass wir möglichst bald wieder Konzerte mit Publikum veranstalten und im kommenden Jahr den 70. Geburtstag des ARD-Musikwettbewerbs mit neuen und ehemaligen Preisträgerinnen und Preisträgern feiern können“, so die künstlerische Leitung.

Die Wettbewerbsleitung ist sehr glücklich darüber, eine hochkarätige Besetzung für dieses Livestream-Konzert aufbieten zu können: Mit dabei sind die Sopranistin Natalya Boeva (1. Preis Gesang 2019), das Klavierduo mit den georgischen Zwillingen Ani und Nia Sulkhanishvili (2. Preisträgerinnen Klavierduo 2015) und der chinesische Bratscher Diyang Mei (1. Preis Viola 2018). Hinzu kommen die Pianistinnen Polina Spirina und Yumi Sekiya als regelmäßige Klavierpartnerinnen von Natalya Boeva und Diyang Mei. Alle Musikerinnen und Musiker können wegen ihres Wohnorts in Deutschland ohne Schwierigkeiten anreisen.

Die ursprünglich geplante Besetzung des abgesagten Festivals der ARD-Preisträger konnte leider aufgrund der Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie auch für das Livestream-Konzert nicht eingeladen werden.
Alternativ bekommen die Musikerinnen und Musiker aber nun im nächsten Jahr die Möglichkeit, das Preisträger-Festival 2021 zu gestalten. 

Videostream auf www.br-klassik.de/concert

Zur Übersicht