Der Klosterhof. Bild: Kulturamt Füssen/Samer
Der Klosterhof. Bild: Kulturamt Füssen/Samer

"Live-haftige" Glanzstücke

In den letzten zwei Wochen hat das Festival "vielsaitig Füssen" trotz aller Einschränkungen stattgefunden.

Alle Mitwirkenden haben Höchstleistungen vollbracht, um die Doppelkonzerte zu realisieren, und das Publikum, das sich in dem wunderschönen Ambiente des Kaisersaals weiträumiger als gewohnt versammelte, wußte zu schätzten, dass es wieder „live-haftige" musikalische Glanzstücke gab: Die „Augenblicke" halt, die das Motto des diesjährigen Festivals waren, hatten in der Tat eine weit umfassendere Bedeutung bekommen, als das irgend jemand bei der Konzeption des Programms hätte ahnen können ...

Möglich wurde die Durchführung des 18. Festivals "vielsaitig Füssen" durch den uneingeschränkten Rückhalt der Politik, durch die Zusagen öffentlicher Gelder und private, situationsbedingte Spenden sowie den Förderverein Festival vielsaitig. Der künstlerische Dank bestand in unvergesslichen „Augenblicken": Das Verdi Quartett, das ungewöhnliche Duo Avi Avital-Omer Klein und die aus England eingereisten Wild Men des Barock begeisterten, der junge Schlagzeuger Ti-Hsien Lai verblüffte mit seinem reich bestücken Schlagwerk, Matthias Kirschnereit und der Cellist Julian Steckel hinterließen tiefe Eindrücke, und die jungen Meisterklassenschüler besorgten nach bester Tradition den vielsaitigen Abschlussabend. Sämtliche achtzehn Konzerte waren ausverkauft – wofür sich das Kulturamt Füssen bei seinem tollen Publikum und den großartigen Musikern gleichermaßen von Herzen bedankt!

Das 19. Festival vielsaitig wird Ende August/Anfang September 2021 im Barockkloster St. Mang stattfinden.

Zur Übersicht