Alyona Abramova (Frasquita), Adam Kutny (Moralès), Anita Rachvelishvili (Carmen), Klaus Christian Schreiber (Lillas Pastia), Serena Sáenz (Mercédès) und Ensemble. Foto: Monika Rittershaus
Alyona Abramova (Frasquita), Adam Kutny (Moralès), Anita Rachvelishvili (Carmen), Klaus Christian Schreiber (Lillas Pastia), Serena Sáenz (Mercédès) und Ensemble. Foto: Monika Rittershaus

Konzerte und Opern im Internet

Nachdem wegen der drohenden Ausbreitung des Corona-Virus das öffentliche Kulturleben nahezu flächendeckend zum Erliegen gekommen ist, nehmen die (Live-)Übertragungen im Internet zu.

Großes Publikum trotz leerem Saal: Die Aufführung von "Carmen" aus der Staatsoper Unter den Linden, das erste Angebot der Programmaktion "DER RBB MACHT'S", hat im Netz mehr als 160.000 Menschen in Deutschland und weltweit erreicht. Zu verfolgen war die Oper am Donnerstag (12.3.) auf rbbKultur live im Radio und im Stream (Websites, YouTube-Kanäle und Facebook-Seiten von rbb und Staatsoper; auch ARD Mediathek).

rbb-Intendantin Patricia Schlesinger: "Der Erfolg dieser ersten Kooperation freut uns sehr. Gemeinsam mit den Kulturinstitutionen in unserer Region werden wir weitere Angebote zur Teilhabe am kulturellen Leben schaffen. In Zeiten geschlossener Räume können wir als öffentlicher Rundfunk mediale Räume für die Menschen öffnen, die gerade jetzt Kraft in Musik, Theater und Literatur finden."

Matthias Schulz, Intendant der Staatsoper Unter den Linden: "Dies war ein wichtiges Zeichen gegen die 'Corona-Depression' in dieser schwierigen Zeit. Die Publikumsreaktionen aus der ganzen Welt haben uns sehr berührt und sind genau die Unterstützung, die wir gerade brauchen. Wir danken allen Beteiligten und dem rbb für die unglaublich unbürokratische und schnelle Kooperation."

Bereits am Sonntag (15.3.) folgen um 22.20 Uhr die Berliner Philharmoniker mit Werken von Luciano Berio und Béla Bartók, dirigiert von Sir Simon Rattle. Der Aufritt am Donnerstag (12.3.) wurde als "Geister-Konzert" im Großen Saal der Philharmonie Berlin aufgezeichnet.

Am Mittwoch (18.3) wird Mozarts "Idomeneo" vor leerem Saal in der Staatsoper Unter den Linden aufgeführt. Die Premiere unter der musikalischen Leitung von Sir Simon Rattle wird live auf den Websites von rbb und Staatsoper gestreamt und im Radio auf rbbKultur ausgestrahlt.

 

Zur Übersicht