Das Auryn-Quartett leitet die Musiktage Mondsee. Bild: Willi Pleschberger
Das Auryn-Quartett leitet die Musiktage Mondsee. Bild: Willi Pleschberger

Klare Klänge am Mondsee

Die Musiktage Mondsee unter Leitung des Auryn-Quartetts rücken Bach ins Zentrum.

Beim ersten Konzert der Musiktage Mondsee am 30. August in der Basilika St. Michael singt Sopranistin Anna Lucia Richter zwei Kantaten von Johann Sebastian Bach. Die weiteren Konzerte werden im Konzertsaal im Schloss Mondsee gespielt. Geiger Benjamin Schmid ist sowohl ganz „klassisch" u.a. mit der Chaconne von Bach sowie mit seinem Jazzprogramm „Bach:Reflected" mit Improvisationen über Bach zu Gast. Auch das Auryn Quartett, das für die Programmierung der Musiktage Mondsee verantwortlich zeichnet, tritt selbst bei den meisten Konzerten auf.  

Weitere Höhepunkte im Programm der Musiktage Mondsee sind der groß besetzte Konzertabend „Concerto grosso" (3.9.) mit dem 2. Brandenburgischen Konzert oder das Konzert mit der Bach-Preisträgerin Schaghajegh Nosrati, die Bachs „Die Kunst der Fuge" spielen wird. Mit dem Konzertformat „Surprise" werden jedes Jahr Nachwuchskünstler vor den Vorhang gebeten. Dieses Jahr ist mit dem Javus Quartett ein junges Quartett aus Salzburg eingeladen. 

www.musiktage-mondsee.at

Zur Übersicht