Bundestagspräsident Norbert Lammert überreicht dem Orchestervorstand der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Ulrich König, die Auszeichnung. Foto: DLR Heidelberg/Axel Martens
Bundestagspräsident Norbert Lammert überreicht dem Orchestervorstand der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, Ulrich König, die Auszeichnung. Foto: DLR Heidelberg/Axel Martens

Kammerphilharmonie Bremen ist Orchester des Jahres

Mit einem neuen Preis bringt Deutschlandradio Kultur die Orchester aufs Siegertreppchen. Erste Preisträger sind die Musiker der Kammerphilharmonie Bremen, die derzeit mit den spannendsten Beethoven der Welt spielen.

Anlässlich des Abschlusskonzerts des Heidelberger Frühlings am 30. April 2016 überreichte Bundestagspräsident Norbert Lammert und Deutschlandradio-Kultur-Programmchef Hans-Dieter Heimendahl die Auszeichnung „Orchester des Jahres“ von Deutschlandradio Kultur an Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen.

Das Orchester sei, so Bundestagspräsident Lammert, unbestritten eines der besten Orchester, die wir in Deutschland haben und inzwischen Botschafter der deutschen Musikkultur in Europa und der Welt.

„Orchester des Jahres“ bei Deutschlandradio Kultur sind Impulsgeber für das Musikland Deutschland. Die Anerkennung wird ab 2016 für herausragende künstlerische und pädagogische Arbeit vergeben. Ausschlaggebend sind neben musikalischer Exzellenz die Entwicklung innovativer Musikprogramme und Musikvermittlungsformen und zukunftsweisende Organisations- und Arbeitsstrukturen. In Heidelberg wurde die Auszeichnung für 2016 nun offiziell an Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen überreicht.

Zur Übersicht

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren