Blick von der Bühne des Teatro del Gatto in Ascona. Bild: Jack An
Blick von der Bühne des Teatro del Gatto in Ascona. Bild: Jack An

Jazz in Ascona

Das neue Jahr im Jazz Cat Club Ascona: von Biréli Lagrène bis Jane Monheit.

 

Der französische Gitarrist Biréli Lagrène mit einer Hommage an Django Reinhardt (Samstag 11. Januar); ein exklusiver Abend mit dem Trompeter Leon “Kid Chocolate” Brown und dem Pianisten David Torkanowsky aus New Orleans, der dem Groove der Deltastadt und der legendären Funkband The Meters gewidmet ist (Montag 10. Februar); eine wohlverdiente Hommage an Charlie Parker hundert Jahre nach dessen Geburt, mit dem Saxofonisten Vincent Herring aus New York (Montag 23. März); im Mai zwei junge Stars des Vocal Jazz, Cyrille Aimée, frische Kandidatin für einen Grammy Award (Montag 11. Mai) und Jane Monheit (Montag 25. Mai). Und zu guter Letzt ein ungewöhnlicher sommerlicher Anhang (das Datum steht noch nicht fest) mit John Boutté, dem populären Sänger von New Orleans, den man bei einem seiner seltenen Auftritte in Europa bewundern kann. Unter anderem diese Programmpunkte bietet der Jazz Cat Club in Ascona in den nächsten Monaten. Das reichhaltige Programm, mehr noch als bisher, wurde von Nicolas Gilliet zusammengestellt. Alle Konzert finden im Teatro del Gatto in Ascona statt, Beginn jeweils um 20.30 Uhr. 
www.jazzcatclub.ch

Zur Übersicht