Kurt Weill. Bild: Kurt Weill Foundation
Kurt Weill. Bild: Kurt Weill Foundation

Intendant geht, um Vater zu pflegen

Jan Henric Bogen, Intendant des Kurt Weill Festes, wird seine Tätigkeit in Dessau schon nach dem Kurt Weill Fest 2020 beenden.

Sein Vertrag in Dessau war eigentlich bis 2022 geschlossen. Bogen ist zudem Ende letzten Jahres zum Operndirektor am Theater St. Gallen ab der Spielzeit 2021/2022 berufen worden. „ Meinen ursprünglichen Plan, die Vorbereitungen für St. Gallen mit dem Kurt Weill Fest 2021 und 2022 zu kombinieren, lässt sich aus persönlichen Gründen leider nicht durchhalten, da ich mich nun zusätzlich um meinen schwer erkrankten Vater in Köln kümmern muss “, erklärte Bogen. Er habe deshalb um vorzeitige Aufhebung seines Vertrages gebeten. Die Kurt-Weill-Gesellschaft (KWG) ist dieser Bitte gefolgt. Bogen wird das Fest 2020 ohne Einschränkung begleiten und die Planung für das Kurt Weill Fest 2021 noch bis zur sogenannten Antragsreife voranbringen.

„Jan Henric Bogen hat der Geschäftsführung seine persönlichen Gründe sehr gut nachvollziehbar geschildert,“ so Thomas Markworth, Präsident der Kurt-Weill-Gesellschaft. Natürlich bedauere man den vorzeitigen Weggang. Am Ende sei es aber auch eine Frage des verständnisvollen Umgangs miteinander gewesen, ihm keine Steine in den Weg zu legen. Bogen habe die KWG fairerweise bereits im November über die Lage und seinen Wunsch unterrichtet, so dass sich jetzt auch die Beteiligten rechtzeitig darauf eingestellt hätten. „So können wir erfreulicherweise auch schon die Intendanz für 2021 benennen“, so Markworth: „Der in Dessau bereits bestens bekannte Gerhard Kämpfe steht für 2021 als Intendant zur Verfügung“. Kämpfe gehörte zu dem Vierer-Team, das 2018/19 das Kurt Weill Fest geleitet hat. Jetzt freue man sich aber zunächst auf das 28. Kurt Weill Fest 2020 unter der künstlerischen Leitung von Jan Henric Bogen.

Zur Übersicht